Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Sonneberg/Neuhaus

Sonneberg bundesweiter Corona-Hotspot

Zwei neue Infektionen im Landkreis Sonneberg: Bei der Inzidenz liegt der Landkreis an der Spitze in Bund und Land.



Und so sieht das Virus aus: Auf dieser vom US-Forschungszentrum "National Institute of Allergy and Infectious Diseases" (NIAID) zur Verfügung gestellten Aufnahme ist eine Zelle (rot) mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 (gelb) infiziert. Die Probe wurde von einem Patienten in den USA isoliert.	Foto: Niaid/Europa Press/dpa
Und so sieht das Virus aus: Auf dieser vom US-Forschungszentrum "National Institute of Allergy and Infectious Diseases" (NIAID) zur Verfügung gestellten Aufnahme ist eine Zelle (rot) mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 (gelb) infiziert. Die Probe wurde von einem Patienten in den USA isoliert. Foto: Niaid/Europa Press/dpa  

Sonneberg - Im Landkreis Sonneberg sind am Samstag zwei weitere positive Coronatests gemeldet worden. Nach Angaben des Landratsamts liegt die Zahl der nachgewiesenen Infektionen damit jetzt bei insgesamt 208. Damit bleibt die Zahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen je 100.000 Einwohner bei einem Wert von über 50.

Seit April steigt die Zahl der Infektionen mit dem Covid-19-Virus. Erstmals seit Wochen konnte das Landratsamt am Freitag vermelden, dass Stand 12 Uhr es keine weitere Ansteckung gebe, der Zähler blieb bei 206 vorerst stehen. Gestiegen ist derweil die Zahl der Genesenen um drei auf mittlerweile 101 und seit einer Woche verstarb im Landkreis kein Patient, der mit Corona infiziert war.

Corona-Zahlen

Stand Donnerstag, 12 Uhr

Infektionen: 206

Genesene: 99

Verstorbene: 14

Inzidenz: 54,79

 

Stand Freitag, 12 Uhr

Infektionen: 206

Genesene: 101

Verstorbene: 14

Inzidenz: 56,5

 

Indessen lässt ein anderer Wert die Behörde nicht von Entwarnung sprechen. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen, hochgerechnet auf eine Einwohnerzahl von 100.000 binnen eines Zeitabschnitts von sieben Tagen, stieg noch einmal auf den Wert von Donnerstag auf Freitag, jeweils Stand 12 Uhr, von 54,79 auf 56,5. Das wiederum liegt über der von Bund und Ländern festgelegten Schwelle von 50, bei der die Behörden gehalten sind, striktere Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie zu ergreifen. Damit liegt Sonneberg nach Stand Freitag als einziger Landkreis in der Bundesrepublik in diesem Bereich.

 

Viel getestet

"Die Zahlen sind da und nicht wegzudiskutieren, können morgen aber schon wieder ganz anders aussehen", sagt Vizelandrat Jürgen Köpper auf Nachfrage dieser Zeitung. Derweil mag der Kommunalpolitiker in der aktuellen Entwicklung am Freitag nur eine Momentaufnahme erkennen. Sehr wohl habe man registriert, dass man über der 50er-Schwelle liege, aber auch, dass es erstmals seit Wochen keine Neuinfektion mehr gemeldet werden musste. Allerdings erscheint der Landkreis im regionalen und überregionalen Bereich nicht unbedingt im positiven Licht. Aktuell führen bei der Inzidenz die Sonneberger nicht nur die Thüringer, sondern auch die bundesweite Rangliste an und liegen aktuell als einzige über 50. Der Landkreis Greiz, der über lange Zeit vor Sonneberg rangierte, stabilisiert sich bei einer Zahl von 41. In der bayerischen Nachbarschaft liegt der Landkreis Coburg aktuell ebenfalls niedriger bei 46, Lichtenfels gleichauf mit Regensburg bei 38. Dagegen können andere Nachbarlandkreise deutlich bessere Zahlen aufweisen - Hildburghausen mit einer Inzidenz von 5, Saalfeld-Rudolstadt von 3 und der Ilmkreis von 1.

Wie die neuen Zahlen zu bewerten sind? "Wer viel testet, hat auch entsprechende Ergebnisse", sagt Jürgen Köpper. Der Kommunalpolitiker spielt damit auf den aktuell noch nicht vollständig ausgewerteten Massenabstrich von etwa 600 Mitarbeitern medizinischer Einrichtungen in Sonneberg an. Allerdings kommunizierte der Klinikverbund Regiomed am Mittwoch, dass von zwei Drittel der Tests Ergebnisse vorlägen, nach denen nur einzelne Krankenhausbeschäftigte positiv auf Covid-19 getestet worden seien, während die bisherigen Abstriche der Mitarbeiter von Rettungsdienst und Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) negativ ausgefallen seien.

Interpretieren möchte Köpper dies nicht. Allerdings zeigen die jüngst vorgestellten Infektionszahlen in fast allen Städten und Gemeinden des Landkreises - mit der Ausnahme von Goldisthal - eine Zunahme der Infektionen. "Wir arbeiten daran, Licht ins Dunkel zu bringen", betont Jürgen Köpper gegenüber Freies Wort. ts

 
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 05. 2020
19:58 Uhr

Aktualisiert am:
23. 05. 2020
13:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coronavirus 19 Infektionskrankheiten Jürgen Köpper
Sonneberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Montagsdemo. Archivfoto: chz

19.06.2020

"Mehrheit steht hinter den Schutzmaßnahmen"

In Sonneberg und anderen Orten wird gegen die Beschränkungen durch die Corona-Pandemie demonstriert. Der Chef des Krisenstabes im Landratsamt erklärt, warum er eine Einladung der Demonstranten nicht annehmen wird. » mehr

Reichlich Freiraum zwischen den Teilnehmern prägt am Mittwoch die Sitzordnung beim Kreistag im Gesellschaftshaus. Foto: Zitzmann

11.06.2020

Freiheit unterm Vorbehalt der Fallzahl

Ob die Lockerungen beim Corona-Reglement, die jetzt im Freistaat wirksam werden, auch in Sonneberg greifen, steht auf der Kippe. Diese Botschaft stellte Krisenstab-Leiter Köpper dem Kreistag durch. » mehr

Infektionszahlen im Landkreis Stand Sonntag. Grafik: Landratsamt

25.05.2020

Wo bleiben die Ergebnisse des Massenabstrichs?

Sonneberg bleibt trotz rückläufiger Tendenz Corona-Hotspot. Derweil sind die Auswertungen des Tests von 600 medizinischen Mitarbeitern seit Wochen überfällig. » mehr

Die Schließung von Spielplätzen und Parks verfügte das Sonneberger Rathaus zu einem frühen Zeitpunkt. Zu weiteren Einschränkungen des öffentlichen Lebens wird es kommen, um den Erfordernissen des Schutzes vor Ansteckung Rechnung zu tragen, kündigt der Bürgermeister an und bittet hierfür schon vorab um Verständnis.

20.03.2020

Erste bestätigte Corona-Infektion im Landkreis Sonneberg

Bei drei Kreisbewohnern - einer Frau und zwei Männern - ist das neuartige Coronavirus nachgewiesen worden. Das Gesundheitsamt versucht nun weitere Kontaktpersonen zu ermitteln, um die Infektionskette kurz zu halten. » mehr

Die Expertengruppe des Robert-Koch-Instituts und der Bundeswehr mit Vertretern des Landkreises Sonneberg vor dem Landratsamt.

07.06.2020

Vizelandrat Jürgen Köpper: "Das Virus ist in der Fläche"

Eine Inzidenz unter 30, aber ein weiterer Todesfall bestimmen die Tagesmeldung des Landratsamtes am Freitag. Sonneberg bleibt im Fokus der Corona-Berichterstattung. Unterstützung gab es diese Woche durch Experten von RKI... » mehr

Coronatest

16.06.2020

Massentest: Corona-Ansteckung an Schule und Kindergarten

Nachgewiesene Corona-Ansteckungen in einem Sonneberger Kindergarten und an einer Neuhäuser Schule haben nun Massentests an den Einrichtungen zur Folge. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Autokino Konzert mit der Band Die Letze Rettung Meiningen

Autokino Konzert | 27.06.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

AfD Treffen in Suhl Suhl

AfD Treffen in Suhl | 26.06.2020 Suhl
» 27 Bilder ansehen

Brand in Schmalkalden Schmalkalden

Brand Carport Schmalkalden | 24.06.2020 Schmalkalden
» 5 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 05. 2020
19:58 Uhr

Aktualisiert am:
23. 05. 2020
13:53 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.