Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Sonneberg/Neuhaus

Im Stadion wird neue Kicker-Wiese ausgerollt

Nicht den roten Teppich sondern vielmehr den grünen Rasen rollen am Dienstag Mitarbeiter der Firma Artifexbarthel im Sonneberger Stadion aus. Der Sportanlagen-Ausstatter mit Sitz in Weimar hatte rund 6000 Quadratmeter Kunstrasen mit in die Spielzeugstadt gebracht.



Im Stadion wird neue Kicker-Wiese ausgerollt
Im Stadion wird neue Kicker-Wiese ausgerollt  

Nicht den roten Teppich sondern vielmehr den grünen Rasen rollen am Dienstag Mitarbeiter der Firma Artifexbarthel im Sonneberger Stadion aus. Der Sportanlagen-Ausstatter mit Sitz in Weimar hatte rund 6000 Quadratmeter Kunstrasen mit in die Spielzeugstadt gebracht.

Die Bahnen werden nun verlegt und verschweißt. Läuft alles nach Plan, soll die Maßnahme Ende des Monats abgeschlossen sein, hieß es vonseiten der Stadt. Der Kunstrasenplatz markiert den dritten Bauabschnitt beim Großprojekt Stadionsanierung. Der erste bezog sich auf Wettkampfanlage und Funktionsgebäude, der zweite auf Außenanlagen und Parkplätze.

Wie berichtet, sind für den somit bald ganzjährig und witterungsunabhängig nutzbaren Turnierplatz Kosten von 1,34 Millionen Euro eingepreist, dreiviertel der Summe hat der Bund als Förderung zugesagt. Damit entsteht - nach Steinach - der zweite Kunstrasenplatz im Landkreis. Foto: Zitzmann

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 11. 2020
14:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Großprojekte Mitarbeiter und Personal Sportstadien Teppiche Unternehmen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Allein 90 der insgesamt 132 Teilnehmer an der Industrie Intouch im Landkreis sind ins Glaswerk nach Ernstthal gekommen, wo Mitarbeiter, wie Betriebsratsvorsitzender Ronny Queck, Interessenten beim Unternehmensrundgang allerhand über den Betrieb erzählt hat.

15.10.2020

Eine atypische Auflage und ein erfülltes Trio

132 Besucher haben heuer auch in Zeiten von Corona die Chance der Industrie Intouch genutzt, sich in Unternehmen im Landkreis umzusehen und sich über berufliche Möglichkeiten zu informieren. Drei Firmen haben sich beteil... » mehr

Maschinenbauingenieur Johannes Erhardt zeigt die präzisen Schnitte der Drahterodiermaschine. Fotos: Tim Birkner

14.10.2020

Mitten in der Krise ergreifen sie die Chance ihres Lebens

Zwei Schulfreunde übernehmen gemeinsam einen Betrieb für Werkzeugbau in Malmerz. Wächter und Möller heißt jetzt 3C-Fertigungstechnik. Sie haben viele Ideen und vor allem viel Arbeit vor sich. » mehr

Effelders Agrarchefin Martina Räppold (Zweite von rechts) war Gastgeberin der Flurfahrt 2020.

08.10.2020

Die Rechnung mit dem Naturschutz

Die Agrargenossenschaft Effelder war Gastgeber der Flurfahrt 2020 mit Landrat Hans-Peter Schmitz. Zwei Stunden lang kam eine Fülle von Problemen auf den Tisch. » mehr

Ein ehrgeiziges Zeitmanagement ist man von den Mannheimern mittlerweile gewohnt: Schon beim ersten Großvorhaben vergingen zwischen Auftakt 2015 und Produktionbeginn 2018 nur 21 Monate. Das aktuell im Waldweg 16 gestartete 50-Millionen-Projekt soll schon im ersten Quartal 2023 abgeschlossen sein.

01.10.2020

Rennsteig-Röchling setzt Achtungszeichen

Was für eine Hausnummer: Röchling Medical investiert 50 Millionen Euro in Neuhaus. Mit dem neuen Produktionsgebäude entstehen zusätzliche 30 Arbeitsplätze. Dem Spatenstich vom Donnerstag soll die Inbetriebnahme im Frühja... » mehr

Jörg Seifert.

22.09.2020

Shop und Gästegeschäft unter einem Dach

Die Stadt Neuhaus zieht sich aus dem operativen Geschäft einer Tourist-Info zurück und holt sich stattdessen als künftigen Leistungserbringer die "Thüringer Wald Service GmbH" ins Boot. » mehr

Robert Greiner (Mitte) steht mit der ersten Besuchergruppe in der Pelletswanne auf einer 10 bis 15 Zentimeter starken, ausgehärteten Schicht des restlichen Glases, das sonst im flüssigen Zustand circa einen Meter hoch darin schwimmt. Fotos: Carl-Heinz Zitzmann

31.07.2020

Die alte Oma und der letzte Gang

Nach neun Jahren und gut sechs Monaten wurde die größere der zwei Glasschmelzwannen bei Fiber International in Lauscha abgeschaltet. Bevor diese nun komplett erneuert wird, durften Mitarbeiter und Besucher einen Schritt ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo Corona HBN Hildburghausen

Anti-Corona-Demo Hildburghausen | 25.11.2020 Hildburghausen
» 23 Bilder ansehen

Unfall_Lkw_Oberhof Oberhof

Lkw-Unfall Oberhof | 24.11.2020 Oberhof
» 11 Bilder ansehen

Schnee Steinhied

Der erste Schnee in der Region |
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 11. 2020
14:46 Uhr



^