Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Schmalkalden

Gutes, das Früchte trägt

Für einen Kunstrasenplatz im Haselgrund und einen Erste-Hilfe-Tag wünschen sich zwei Vereine Geld. Beide hoffen auf eine Finanzspritze.



Gutes, das Früchte trägt
Gutes, das Früchte trägt  

Schmalkalden/Steinbach - "Um Gutes zu tun, braucht's keiner Überlegung", wusste schon Johann Wolfgang von Goethe. Manchmal bedarf es aber finanzieller Unterstützung, um Vereinen und Initiativen die Umsetzung von Projekten zu erleichtern. Beispielsweise mit einer Finanzspritze. Dem Aufruf der gleichnamigen Aktion der Heimatzeitung und des Zentralklinikums Suhl folgten bereits Ehrenamtliche aus der gesamten Region. Auch der Verein zur Förderung der Sport- und Freizeitentwicklung im Haselgrund und die Jugendrotkreuzgruppe (JRK) des DRK-Kreisverbandes, welche sich zusammen mit dem Schulsanitätsdienst in Brotterode bewarb, hoffen auf finanzielle Unterstützung für ihre Projekte. Insgesamt werden über die Aktion "Finanzspritze" 20 000 Euro vergeben.

Die ehrenamtlich Engagierten aus Steinbach-Hallenberg möchten Geld in ein Projekt investieren, "das einmal ein Hingucker wird und in Erinnerung bleibt", erzählt Vereinsmitglied Markus Böttcher. 2222,22 Euro sollen dabei helfen, den bestehenden Naturrasensportplatz in Herges-Hallenberg in ein Kunstrasenspielfeld umzuwandeln. Hierfür sei ursprünglich eine Investitionssumme von 860 000 Euro veranschlagt worden. Wobei 40 Prozent der Investitionssumme aus Mitteln der Landesförderung sowie von der Stadt getragen werde.

"Nach der Ausschreibung liegt das günstigste von vier Angeboten jetzt bei 99 700 Euro über den eigentlich geplanten Kosten", berichtet Böttcher. Daher wolle der Verein zur Förderung der Sport- und Freizeitentwicklung im Haselgrund seinen Eigenanteil von 350 000 Euro erhöhen und 64 000 Euro drauflegen. Die Summe müsse bis zum Jahresende durch Spenden und Zuwendungen aufgebracht sein.

"Im Herbst und Frühjahr ist der Hartplatz unbespielbar, weshalb wir immer fünf bis sechs Monate pausieren", argumentiert der Fußballer. Die neuen Freizeitangebote, die auf einem Kunstrasenplatz möglich sind, erhöhten die Lebensqualität in der Gemeinde, sind sich die Ehrenamtlichen sicher. Außerdem entstünden so bessere Spielbedingungen und Trainingsmöglichkeiten für die Nachwuchssportler.

Die JRK-Gruppen des DRK-Kreisverbandes erhoffen sich gemeinsam mit der Gruppe des Schulsanitätsdienstes in Brotterode eine Geldspritze für einen Erste-Hilfe-Tag, der am 15. September dieses Jahres stattfindet. Zusammen können Kinder und Jugendliche an verschiedenen Stationen spielerisch ihre Erste-Hilfe-Fähigkeiten und ihr Rot-Kreuz-Wissen testen. 50 ehrenamtliche Helfer werden als Schiedsrichter im Einsatz sein und ihre Schützlinge begleiten. "Wenn wir Kindern schon früh zeigen, dass Erste Hilfe nicht weh tut und man im Notfall nicht alleine ist, ist schon viel erreicht", erklärt Jörg Hannemann vom DRK. Denn vor allem in der heutigen Zeit, "wo Menschen lieber zuschauen, anstatt zu helfen", sei es wichtig, zu zeigen, dass man nur dann etwas falsch macht, wenn man nicht hilft. "Einen Notruf absetzen kann jeder und der kann schon Leben retten", sagt der Experte.

1500 Euro sollen zur Verpflegung der rund 200 Beteiligten des Projekttages und für die Spiel- sowie die Freizeitgestaltung eingesetzt werden. "Eine Hüpfburg wäre natürlich klasse", findet Hannemann. Aber das Wichtigste, das man den Kinder und Jugendlichen beibringen könnte, bleibe: "Dass das Wort Hilfsbereitschaft kein Fremdwort ist." Dieser Grundsatz sei bestimmt auch im Sinne der Aktion "Finanzspritze", hofft Hannemann.

 
Autor

Sarah Busch
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 07. 2018
19:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktionen Euro Finanzhilfe Förderung Geld Johann Wolfgang von Goethe Nachwuchssportler Vereine Wünsche
Schmalkalden Steinbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zum 101. Geburtstag gratulierten Bürgermeister Thomas Kaminski und Landrätin Peggy Greiser. Mit im Bild Volks Betreuerin Kerstin Heller. Foto: Annett Recknagel

11.09.2019

Ein Leben mit Büchern und vielen Reisen

Seinen 101. Geburtstag feierte der Schmalkalder Gerhard Volk, wie das Jahr zuvor seinen 100., in Bad Kissingen. Am Mittwoch gratulierten Bürgermeister Thomas Kaminski und Landrätin Peggy Greiser. » mehr

Hannes Hofmann (rechts) im Gespräch mit Peter Sodann. Der gebürtige Erfurter ist Journalist und im zweiten Jahr Schmalkalder Stadtschreiber. Foto: Wetzel

21.06.2019

Kleine Geschichte einer Vision: Die Schmalkalder packen aus

Etwa 64 800 Bücher aus der Sodann-Bibliothek lagern seit Januar in einer Schmalkalder Garage. Ab Juli wird der Bücherschatz gesichtet, vorsortiert und kategorisiert. Jede helfende Hand ist willkommen. » mehr

Man(n) muss nur Geduld haben. Nach langjährigen Verhandlungen und Bemühungen ist die Todenwarthsche Kemenate nun in den Besitz des Wolff Verlages übergegangen. Inhaber und Verleger Robert Eberhardt (im Bild) möchte dem Patrizierhaus, gemeinsam mit der Gesellschaft Kulturerbe Thüringen, neues Leben einhauchen.

07.06.2019

Patrizierhaus mit historischem Charme

Neues Leben für ein altes Haus: Die Todenwarthsche Kemenate auf dem Schmalkalder Altmarkt wird aus dem Tiefschlaf geweckt. Vor der Gesellschaft Kulturerbe Thüringen steht eine gewaltige Aufgabe. Und alle können daran mit... » mehr

Von der Rotterode Höhe aus gelangen Fahrzeuge auf der Alten Tambacher Straße bis an die Neuhöfer Wiese und die dortigen Wanderhütten. Der Zustand des Weges lässt seit Jahren zu wünschen übrig und sorgt für Unmut bei den Ehrenamtlichen.	Foto: fotoart-af.de

18.03.2020

Tambacher Straße: Mittel nur Tropfen auf den heißen Stein

Viel Geld ist es nicht, das der Staatsforst in diesem Jahr für die Alte Tambacher Straße bei Rotterode zur Verfügung hat. Aus der Sanierung wird wohl eine Reparatur in Jahresabschnitten. » mehr

Liliya Razova, Melanie Haag, Anna Tarrach, Sebastian Hohmann, Marcus Diegel, Erna Panter und Paul Kluth (vorne, von links nach rechts) sowie Patrick Kriegling, Alexander Münch, Thomas Krenzer, Markus Baier, Laura-Chantal Seitz und Marcel Habicht (oben, von links nach rechts) haben ein Deutschlandstipendium verliehen bekommen. Nicht auf dem Foto zu sehen sind Fabian Endres, Marvin Kranz, Paulina Obermann und Thomas Werner. Foto: Susann Eberlein

23.11.2018

Stipendium soll Studium erleichtern

17 Studierende der Hochschule haben ein Deutschlandstipendium erhalten. Damit sollen sie sich auch in Zukunft erfolgreich auf das Studium konzentrieren und Kontakte zu regionalen Unternehmen knüpfen. » mehr

Am Freitag wurden auch die Theken geliefert, der Zugang zum Festgelände ist in der Bismarckstraße.	Foto: Sascha Willms

19.10.2018

Oktoberfest in Steinbach-Hallenberg

Steinbach-Hallenberg - Am Samstag lädt der Verein zur Förderung der Sport- und Freizeitentwicklung im Haselgrund wieder zum Oktoberfest ein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

inbound3887575027251749210

#Ichbleibdaheim |
» 8 Bilder ansehen

Autor

Sarah Busch

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 07. 2018
19:32 Uhr



^