Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Meiningen

Pulverrasen-Schule trifft das Mittelalter

Für Schüler und Lehrer der Meininger Regelschule am Pulverrasen hieß es am Freitag zum Schulfest: Auf ins Mittelalter



Wie lange kann man das Schwert mit ausgestrecktem Arm halten? Sina (vorn im Bild) trat unter den Blicken der Königin und ihrem Gefolge gegen Felix an, der am Ende gewann. Mehr Bilder unter www.insüdthüringen.de. Foto: M. Hildebrand-Schönherr
Wie lange kann man das Schwert mit ausgestrecktem Arm halten? Sina (vorn im Bild) trat unter den Blicken der Königin und ihrem Gefolge gegen Felix an, der am Ende gewann. Mehr Bilder unter www.insüdthüringen.de. Foto: M. Hildebrand-Schönherr  

- Mittelalterfest - Foto:

Mittelalterfeta der Pulverrasen-Schule
Mittelalterfeta der Pulverrasen-Schule
Mittelalterfeta der Pulverrasen-Schule
Mittelalterfeta der Pulverrasen-Schule
Mittelalterfeta der Pulverrasen-Schule
Mittelalterfeta der Pulverrasen-Schule
Mittelalterfeta der Pulverrasen-Schule
Mittelalterfeta der Pulverrasen-Schule
Mittelalterfeta der Pulverrasen-Schule
Mittelalterfeta der Pulverrasen-Schule
Mittelalterfeta der Pulverrasen-Schule
Mittelalterfeta der Pulverrasen-Schule
Mittelalterfeta der Pulverrasen-Schule
Mittelalterfeta der Pulverrasen-Schule

Meiningen - Im samtroten Kleid und mit stolzer Miene schritt die Königin aufs Podest, flankiert von zwei Hofdienern, umringt von ihrem bunten Gefolge. "Wohlan mein Volk, das Fest beginne!", rief sie der Menge am Schluss ihrer Ansprache zu, bevor sich alle - vom Ritter bis zum Knappen - ins fröhliche Getümmel stürzten. Die "Königin" für einen Tag mimte Schulleiterin Kornelia Genßler. Biolehrer Axel Preikschat verwandelte sich in Ritter Axelbert, Deutschlehrerin Gabriele Ernst in ein anmutiges Burgfräulein und Englischlehrerin Bettina Wieczorrek in eine Wahrsagerin, die allen Besuchern in einem Zelt die Zukunft aus den Karten las. Etliche Lehrer und Schüler hatten sich in mittelalterliche Schale geworfen, einige Kostüme kamen aus dem Fundus des Theaters oder des Burgclubs aus Henneberg.

Der Pulverrasen wurde zur Kampfarena: Schüler wetteiferten beim Axtwerfen und Schwertkampf, beim Armbrust- und Kanonenschießen sowie beim Baumstammweitwurf gegeneinander. An verschiedenen Ständen konnten sich die Mädchen und Jungen kreativ ausprobieren, Kerzen ziehen, Ton-Amulette , Lederarmbänder und Seife herstellen. Etliche Stationen bauten die "Federwölfe" aus dem thüringischen Eisenberg auf, die sich auf historische Kinderprogramme spezialisiert haben. Zur Stelle waren auch Wiltrud Hardt und Katrin Heim vom AWO Kinder- und Jugendzentrum Max‘ Inn, die für viel Abwechslung sorgten: Sie hatten mit viel Mühe eine mittelalterliche Schatzsuche im Schulviertel vorbereitet und luden zum Korbflechten und zu allerlei Spielen wie "Vier gewinnt" im Riesenformat, Hufeisenwerfen oder Wikingerschach ein. Zur Stelle war auch Kräuterfrau Brigitte Ansorg aus Hermannsfeld, die weiß, dass gegen jedes Zipperlein ein Kraut gewachsen ist.

Am offenen Feuer konnten sich die Schüler Stockbrot zubereiten oder sich mit heißen Teigfladen (Crêpes), Gefrorenem (Eis) oder gefülltem Gedärm (Bratwurst) stärken. Vorbereitet hatte das Spektakel eine Arbeitsgruppe aus Schülern, Lehrern Schülercoachs des Meininger Bildungsträgers. Unterstützung kam auch von Eltern.

Eine Feuershow bildete den fulminanten Abschluss. Die Königin äußerte sich sehr zufrieden über das große Spektakel für ihr Volk: "Ein Fest, wie es sich geziemet." hi

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 06. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Jugendzentren Kinder und Jugendliche Kreativität Lehrerinnen und Lehrer Mädchen Regelschulen Schulrektoren Schülerinnen und Schüler Völker der Erde Zufriedenheit
Meiningen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Janine Hoffmann malt und zeichnet mit den Kindern Plakate und Entwürfe.

05.07.2019

Ideen des Bauhauses spielerisch erfahren

Im mobilen Kunstprojekt "Home Sweet Home" erlernen seit dieser Woche Kinder und Jugendliche spielerisch das Prinzip Bauhaus. » mehr

Die Wände ihres Hauses stellte diese Gruppe aus Papier, unter anderem Zeitungspapier und Prospekte, her. Schulleiterin Sandy Kleffel, Klassenlehrerin Manuela Klaedtke und Kunstlehrerin Solveig Kremmer (vorne v. l.) überzeugten sich, dass die Regelschüler mit Eifer an ihren Projekten arbeiteten. Zum Team gehören (hinten v. l.) Lara Rühling, Hanna Anker, Silvana Amstein (etwas verdeckt), Jason Fischer und Lisa Kirsch (r.). Nicht im Bild Romy Flemming und Lilly Türk.

13.06.2019

Kreative und klasse Bauhaus-Teams

Im Zeichen des 100. Bauhaus-Geburtstages stand ein Kreativ-Projekt mit Wasunger Regelschülern im Stadtmuseum Damenstift. » mehr

Koordinatorin Inge Wöhner und die ehrenamtlichen Hospizhelfer Peter Kaufmann, Sandra Pötzschig, Hella Müller, Doreen Mörstedt, Marlies Heidemann und Barbara Wöhner mit der stellvertretenden Schulleiterin der Meininger Schule am Pulverrasen, Andrea Reukauf (von links). Die Hospizhelfer füllen das Projekt "Hospiz macht Schule" mit Leben und gehen in die Grundschulen, um Kindern die Angst vor dem Tod zu nehmen. Foto: Kerstin Hädicke

09.07.2019

Tod und Trauer sind kein Teufelswerk

Sterben, Tod und Trauer gehören zu unserem Leben. Allerdings schieben viele das Unvermeidliche weit weg aus ihrem Alltag. Und sind unvorbereitet im Fall der Fälle. "Hospiz macht Schule" heißt nun ein Projekt, das dem ent... » mehr

"Irgendwas, was bleibt" - der Titel der Band Silbermond war der Grundgedanke der diesjährigen Abschlussfeier der Staatlichen Regelschule am Pulverrasen in Meiningen. 37 Schüler erhielten am Donnerstagabend im Brahmssaal ihre Zeugnisse. Nicht nur dieser Abend, an dem die feierliche, herzliche und heitere Stimmung förmlich zu spüren war, wird in den Erinnerungen der Schüler und Eltern bleiben. Foto: privat

07.07.2019

Vieles davon wird bleiben

Bei einer festlichen Abschlussfeier im Brahmssaal bekamen 37 Schülerinnen und Schüler der Meininger Regelschule am Pulverrasen am Donnerstag ihre Abschlusszeugnisse. » mehr

Spaß am chemischen Farbexperiment.

06.05.2019

Zwischen Modenschau und Holzarbeit

Von wegen, in der Schule wird nur gelernt: Beim Tag der offenen Tür zeigten die Schüler der Regelschule Obermaßfeld ihren Besuchern praktische Ergebnisse aus Unterricht und Arbeitsgemeinschaften. » mehr

Für Hortkinder, aber auch alle anderen Mädchen und Jungen der Grundschule Jüchsen gibt es seit gestern einen Barfußpfad. Foto: Tino Hencl

06.06.2019

Lernen durch Engagement: Barfußpfad für Grundschüler

Eine bleibende Erinnerung haben Ronja Hölzer und Steven Feldmann in der Grundschule Jüchsen hinterlassen. Die Achtklässler legten im Rahmen von "Lernen durch Engagement" einen Barfußpfad an. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Pkw Brand A73 Adlersberg Parkplatz Adlersberg

Fahrzeugbrand A 73 | 20.07.2019 Parkplatz Adlersberg
» 9 Bilder ansehen

Feldbrand Mendhausen Mendhausen

Feldbrand Mendhausen | 20.07.2019 Mendhausen
» 13 Bilder ansehen

Kulturarena Jena Jena mit Nouvelle Vague Jena

Kulturarena Jena | 19.07.2019 Jena
» 39 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 06. 2019
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".