Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Meiningen

Meiningen hat die wenigsten Sonnenstunden bundesweit

Den wenigsten Sonnenschein bundesweit hat im November Meiningen abbekommen. Lediglich 17 Stunden schien die Sonne dort im ganzen Monat.



Weihnachtsmarkt Meiningen Meiningen und Umfeld
Weihnachtsmarkt Meiningen   Foto: Erhard Driesel, Marko Hildebrand-Schönherr

Meiningen - Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Mit einer Durchschnittstemperatur von 2,2 Grad im November war Neuhaus am Rennweg im Landkreis Sonneberg zweitkältester Ort deutschlandweit. Thüringen war mit 4,7 Grad nach Baden-Württemberg das zweitkälteste Bundesland.

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2019
16:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutscher Wetterdienst
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Prachtvoll erleuchtet er die Theaterstadt: der Mond während der partiellen Finsternis Dienstagnacht.	Fotos (4): Sven Wagner

17.07.2019

Meiningens Mond-Momente

Großes Himmelsspektakel in der Nacht zu Mittwoch: Deutschlandweit verfolgten Menschen zur späten Stunde die teilweise Mondfinsternis. Nicht überall gab es freie Sicht, in Meiningen waren die Voraussetzungen jedoch perfek... » mehr

Land unter hieß es am Donnerstagnachmittag im Areal zwischen Steinweg, Spitalweg und Werrastraße. Starkregen überflutete innerhalb kürzester Zeit die Fahrbahn, weil die Wassermassen nicht schnell genug abfließen konnten. In anderen Teilen der Stadt blieb es hingegen fast komplett trocken. Fotos: Tim Toyza

08.06.2018

Land unter: Starkregen sorgte kurzzeitig für Überschwemmungen

Kurz, aber heftig war das Unwetter, welches sich am Donnerstagnachmittag über Teilen Meiningens entlud: Straßen standen teilweise so unter Wasser, dass sie für den Verkehr gesperrt werden mussten. » mehr

MT -Redaktionsleiter Ralph W. Meyer übergibt Dagmar Scharfenberger zum Dank für die gute Zusammenarbeit einen großen Hortensien-Topf. Mit ihrem Mann, Rainer Scharfenberger (l.), und Frank Reinhardt (r.) arbeitet sie seit vielen Jahren in der Wetterstation Dreißigacker.	Foto: sl

21.07.2017

Ein Dankeschön an unsere Wetter-Frau

Nach jahrelanger Kooperation von Meininger Tageblatt und der Wetterstation in Dreißigacker war es nun an der Zeit für ein großes Dankeschön. » mehr

Nur ein zarter Hauch von Winter zeigte sich im Monat Dezember, wie hier am 31. in Herpf. Eine geschlossene Schneedecke gab es nicht. Foto: Stefan Bartl

06.01.2017

Ein recht durchschnittliches Jahr, nur etwas zu warm

Wie könnte es anders sein: Wie eigentlich das ganze Jahr 2016 war auch der zwölfte Monat durchschnittlich zu warm. » mehr

Ein Bild wie vielerorts: In der Berliner Straße spülte die Wucht des Regens trotz grundhaftem Ausbau Schotter auf die Fahrbahn.	Foto: rwm

30.05.2016

Rekordregen prasselte auf Meiningen hernieder

Donnerwetter! So etwas wie am vergangenen Wochenende hat Meiningen schon länger nicht mehr über sich ergehen lassen müssen. Und möglicherweise war das noch nicht alles für diese Woche. » mehr

Kein Orkan, aber trotzdem Schäden und Stromausfall

31.03.2015

Kein Orkan, aber trotzdem Schäden und Stromausfall

Sturmtief "Niklas" hielt auch die Feuerwehren der Region Meiningen in Atem. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neues Löschfahrzeug in Crock Crock

Neues Löschfahrzeug Crock | 11.12.2019 Crock
» 5 Bilder ansehen

Unfall Schnee Laster Bedheim Bedheim

Laster-Unfall Bedheim | 11.12.2019 Bedheim
» 31 Bilder ansehen

Hubschrauber-Säge Baumbeschneidung Sonneberg Sonneberg

Baumfällarbeiten Sonneberg | 09.12.2019 Sonneberg
» 37 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2019
16:53 Uhr



^