Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Meiningen

Alte Liebesgeschichte im neuen Kontext

Zur beliebten Operette "Schwarzwaldmädel” hebt sich heute im Großen Haus des Meininger Theaters der Premierenvorhang.



Meiningen - Die Operette "Schwarzwaldmädel” von Léon Jessel steht in der Tradition der großen Liebesoperetten des 19. Jahrhunderts. Jessel erweist sich in dem Singspiel als Komponist von Rang, als Könner, der mit Fantasie und Geschmack liebenswerte Melodien schafft, die in der Opernwelt als Ohrwürmer gelten.

Der neue Meininger Schauspieldirektor Tobias Rott hat die Operette unter der musikalischen Leitung von Mario Hartmuth und der Choreografie von Julia Grunwald auf die Bühne gebracht. Christian Rinke entwarf das Bühnenbild, Kerstin Jacobssen die Kostüme.

"Das Schwarzwaldmädel" spielt in einem reichen Schwarzwalddorf, das immer mehr Touristen anzieht. Der alte Dorfkirchen-Organist hat sich in das junge Dienstmädchen Bärbele verliebt. Als zwei Fremde ins Dorf kommen, sieht er bald, dass sie keine normalen Besucher sind, sondern auf der Flucht hier strandeten ...

Das Libretto verwebt die Motive der Ausgrenzung aufgrund von Armut und Herkunft in eine turbulente Liebesgeschichte. Daraus ergeben sich Fragen: Was ist gesellschaftlich inakzeptabler - die Liebe zwischen einem jungen Mädchen und einem alten Mann oder die Liebe zwischen einem einheimischen Mädchen und einem Fremden auf der Flucht?

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 12. 2018
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Liebesgeschichten Oper Operette Theater
Meiningen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Julia Grunwald im Gespräch mit Thomas Michel, dem Vorsitzenden des Theaterfördervereins. Foto: Carola Scherzer

26.10.2018

Nicht nur tanzen, auch erzählen

Die Choreografin Julia Grunwald begrüßte Thomas Michel, der Vorsitzende des Theaterfördervereins, zur Reihe "Theaterfreunde treffen" im Theaterrestaurant. » mehr

Marcel Rust und seine Band Heavy Dispersion kamen gut an: sowohl mit ihrer Benefizgala-Idee als auch ihren Rockklassiker-Interpretationen.

12.11.2018

Drei Herzensangelegenheiten: Volkshaus, Rock und Tierschutz

Für viele, die am Freitag das Rock- und Blueskonzert im Volkshaus besuchten, fühlte es sich wie Nach-Hause-Kommen an. Für die Gastgeber der Benefizgala, vier Bands und der Meininger Tierschutzverein, war das Erlebnis Vol... » mehr

Fotoshooting mit der Schneekönig (Evelyn Fuchs) und dem Elch (Renatus Scheibe) und den Kindern. Fotos: asu

19.11.2018

Kinder feierten mit der Schneekönigin

Nach der erfolgreichen Premiere des Märchens "Die Schneekönigin" am Sonntag im Theater konnten die jüngsten Zuschauer erstmals zusammen mit den Akteuren feiern. » mehr

Franz, der Knallfrosch überraschte mit seinen Artistik-Künsten aus der Froschschule. Foto: U. Scherzer

12.11.2018

Begeisterte Kinder in der Froschschule

Franz, der Knallfrosch, hatte zum Thüringer Märchen- und Sagenfest am Samstag ins Meininger Volkshaus eingeladen. Viele Familien mit ihren Jüngsten ab drei Jahren füllten den Saal. » mehr

Einen Koffer mit 25 000 Euro Spendengeld übergaben Günther Weber und Siegfried Müller vom Volkshaus-Förderverein an Bürgermeister Fabian Giesder. Mit den 80 000 Euro aus dem Verkauf an Volkshausaktien sind so bislang über 105 000 Euro gespendet worden. Ein Grund mehr für Moderator und Sänger Michael Jeske, gemeinsam mit dem Meininger Gospelchor (Foto rechts) kraftvoll "Oh, happy Day" zu schmettern. Das Publikum war, wie von den anderen Darbietungen ebenso, begeistert.	Fotos: Steffen Ittig / Mehr Bilder vom Meininger Volkshaus: www.inSüdthüringen.de/fotos/dies_und_das/

02.10.2018

Ein Segen, das Volkshaus!

Mit dem Segen für das Haus durch Superintendentin Beate Marwede endetenam Dienstagabend die Wortbeiträge im Rahmen des Volkshaus-Eröffnungsfestaktes. Im Anschluss gehörte Musikern und Sängern die Bühne. » mehr

Letzte Absprachen vor der Einweisung der Musiker und Chorsänger in das Eröffnungsprogramm (v. l.): Schauspieler Michael Jeske, Bürgermeister Fabian Giesder und der Vorsitzende des Volkshaus-Fördervereins, Günther Weber. Fotos: rwm

30.09.2018

Generalprobe mit Hindernissen

Die Anspannung ist spürbar. Am Dienstag wird der sanierte Volkshaussaal mit einem Festakt eröffnet. Am Sonntagnachmittag fand die Generalprobe statt, allerdings mit Hindernissen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Simmershausen Simmershausen

Unfall Simmershausen | 16.12.2018 Simmershausen
» 7 Bilder ansehen

Ein Tanzabend wie früher Meiningen Meiningen

Tanzabend Meininger Volkshaus | 16.12.2018 Meiningen
» 75 Bilder ansehen

Drei Tote bei Unfall auf B7 Frienstedt

Drei Tote bei Unfall auf B7 | 16.12.2018 Frienstedt
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 12. 2018
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".