Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Ilmenau

Weiter Verwirrung nach Cook-Pleite

Ilmenau - Nach der Pleite des britischen Reiseveranstalters Thomas Cook - und insbesondere seit am Mittwoch auch die gleichnamige deutsche Tochtergesellschaft Insolvenz angemeldet hat - sind in Ilmenau offenbar immer mehr



Ilmenau - Nach der Pleite des britischen Reiseveranstalters Thomas Cook - und insbesondere seit am Mittwoch auch die gleichnamige deutsche Tochtergesellschaft Insolvenz angemeldet hat - sind in Ilmenau offenbar immer mehr Urlaubsinteressierte verunsichert. In vielen Reisebüros laufen die Kunden Sturm, um sich zu erkundigen, was aus ihrem Urlaub und vor allem aus den bereits getätigten Anzahlungen wird.

Neben diesen Problemen hat Andrea Trabert, Inhaberin des City Reise-Centers in Ilmenau, noch ein weiters Problem: "Die Leute denken, auch wir sind insolvent", sagt sie. Grund dafür ist, dass ihr Reisebüro den Beinamen "Thomas Cook Reisebüro" trägt. Dabei ist ihr kleines Unternehmen lediglich sogenannter Franchise-Nehmer von Thomas Cook. Es trägt also den Titel des Reiseveranstalters in seinem Namen, ohne direkt damit in Verbindung zu stehen. "Wir haben aber weiterhin geöffnet und verkaufen Reisen von vielen anderen Reiseanbietern", erklärt Andrea Trabert.

Das Franchise-System wird es in Zukunft nicht mehr geben. Doch so schnell scheint man den Beinamen von Thomas Cook nicht loszuwerden. "Das dauert. Zunächst müssen die Verträge aufgehoben werden", so Andrea Trabert. Bis es so weit ist, wird auf allen Buchungsbestätigungen und Tickets noch der Name des britischen Reiseveranstalters zu lesen sein.

Für die Kunden, die eine Reise bei Thomas Cook oder einer der Tochterunternehmen gebucht haben, hat sie derweil gute Nachrichten. Die Chancen, bereits getätigte Anzahlungen zurückerstattet zu bekommen, stehen gut. "Wir sind dazu mit der zuständigen Versicherung im Gespräch", sagt sie. "Dennoch ist es ein enormen Aufwand für uns." Auch die Rückholung der gestrandeten Urlaub laufe ihrer Kenntnis nach überraschend erfolgreich. dss

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 09. 2019
18:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fremdenverkehr Insolvenzen Kunden Probleme und Krisen Reisebüros Reiseveranstalter Thomas Cook AG Tochterunternehmen
Ilmenau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Schriftzug "Thomas Cook" wird wohl in den nächsten Tagen und Wochen von allen Reisebüros verschwinden.

25.09.2019

Reisebüros als erste Anlaufstelle nach der Pleite von Thomas Cook

Die Insolvenz des Branchen-Riesen hat viele Reisende auch im Ilm-Kreis überrascht. Reisebüros kümmern sich um ihre Kundschaft, doch mancher Vermittler sieht trotz Sicherungsschein noch Rest-Risiken für die betroffene Kun... » mehr

Schachtarbeiten vor der Festhalle: Unter anderem muss eine Abwasserhebeanlage installiert werden.

14.10.2019

Festhalle kostet zwei Millionen mehr

Die Sanierung der Festhalle Ilmenau wird für die Stadt Ilmenau teurer als geplant. Aktuell geht man von zwei Millionen Euro mehr Eigenanteil aus. Möglicherweise wird dafür der Bau des Mobilitätszentrums aufgeschoben. » mehr

Frank Wicht, der Unternehmer des Jahres 2019 im Ilm-Kreis. Gewürdigt wurden sein unternehmerisches wie auch sein soziales Engagement. Er dankt seiner Familie und dem gesamten Team von Eastern Graphics. Foto: b-fritz.de

22.10.2019

"Gänsehautmomente" für Frank Wicht

Mit Software-Entwicklungen und professionellen Einrichtungsplanungen wurde Eastern Graphics ein europaweit tätiges Unternehmen. Frank Wicht ist der Unternehmer des Jahres 2019 im Ilm-Kreis. » mehr

Ein Betriebsrundgang bei der Ilmenauer Firma Henkel + Roth mit Gästen und mit Besichtigung des mobilen Roboters "m r 3.0" - eine hauseigene Erfindung - leitete Betriebsleiter Ralf Waldmann (Mitte mit blauem Hemd). Der VDI-Arbeitskreis (Verein Deutscher Ingenieure) an der TU Ilmenau hatte nach einem Messebesuch (MOTEC) dazu animiert.	Foto: tv

18.10.2019

Besuch in der Roboterschmiede

Einen Vortragstermin mit Betriebsbesichtigung hatte VDI-Chef Günter Höhne nach einem Messebesuch in Stuttgart (MOTEC) mit der Ilmenauer Firma "Henkel + Roth" ausgemacht. Am Donnerstagabend wurden dort Roboter gezeigt. » mehr

Das Ehepaar Iny und Elmar Lorentz erzählten im City-Kaufhaus die Geschichte der Tochter der Wanderapothekerin. Gut 100 Gäste kamen dazu in die Ilmenauer Innenstadt.

27.09.2019

Unterwegs mit der Wanderapothekerin

Im Rahmen des 25-jährigen Bestehens des Ilmenauer City-Kaufhauses gab es am Donnerstagabend eine Lesung mit Iny und Elmar Lorentz. Zahlreiche Besucher kamen. » mehr

Nicht bei allen stößt die Investition auf ungeteilte Freude. Tom Scheike protestierte am Rande des Spatenstiches gegen die weitere Zubetonierung von Ackerland. "Täglich werden in Deutschland 60 Hektar Fläche versiegelt", sagte er. Foto: Richter

18.10.2019

Batterien made in Thüringen

Arnstadt/Ichtershausen - Freitagvormittag strahlten am Erfurter Kreuz die Gesichter mit der Sonne um die Wette. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

weihnama1.jpg Himmelpfort

Weihnachtsbüro Himmelpforten | 15.11.2019 Himmelpfort
» 10 Bilder ansehen

Hunde-Foto-Shooting mit Angelika Elendt

Hunde-Foto-Shooting Caruso |
» 12 Bilder ansehen

Kastanienkette Ilmenau

Längste Kastanien-Kette | 14.11.2019 Ilmenau
» 5 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 09. 2019
18:05 Uhr



^