Topthemen: Bundestagswahl 2017GebietsreformNSU-Prozess in MünchenThüringer helfenSerie: Aktiv und gesund

Hildburghausen

Vermutlich Wolf bei Eisfeld gesichtet

Ist in der Region ein weiterer Wolf ansässig? Fotos, die bei Eisfeld (Kreis Hildburghausen) aufgenommen wurden, lassen dies vermuten.



Wolf bei Sachsenbrunn
Foto: privat   » zu den Bildern

Die Bilder zeigen zumindest ein grau-braunes Tier, das von Statur und Farbe einem Wolf sehr ähnlich ist. Vor allem der Pfotenabdruck, ist sich der Jäger, der diese Bilder der Redaktion gesendet hat, sicher, sei ein Beweis dafür, dass es sich bei dem Tier um einen Wolf handelt. Die Fotos, sagt die Urheberin der Bilder, wurden am 20. Juli zwischen Bachfelder Berg und Eisfeld aufgenommen.

Erst vor einigen Tagen war bei Gossel im Ilm-Kreis ein Wolf akiv gewesen und hat ein knappes Dutzend Schafe gerissen. Laut NABU-Wolfsexperte Silvester Tamás könnte die Wölfin, die seit einigen Jahren auf dem Truppenübungsplatz Ohrdruf lebt, dafür verantwortlich sein - es sei aber nicht auszuschließen, dass es sich um "neue" Wölfe handelt, die durch Thüringen streifen. Schließlich verlassen junge Wölfe ab einem gewissen Alter ihre Reviere und ziehen durch die Lande, bis sie ein eigenes Revier gefunden haben. Dabei legen sie gut und gerne Strecken von 60 bis zu 100 Kilometer pro Tag zurück.

"Auch Thüringen wird in Zukunft Wolfsland", ist sich der Fachmann sicher. Doch davor müsse man sich nicht fürchten: "In den Bundesländern, in denen der Wolf bereits angesiedelt ist, gab es bislang keine Übergriffe auf Menschen. Wölfe sind prinzipiell scheue Tiere", erklärt er.

Dass die Beutegreifer Weidetiere reißen, passiert andernorts von Zeit zu Zeit. Doch auch da sind andere Bundesländer ein gutes Vorbild: Hohe Elektroschutzzäune oder der Einsatz von Herdenschutzhunden habe sich laut Tamás als bewährtes Mittel zum Schutz von Schafen und Co. gegen den Wolf erwiesen.

Weitere Tiersichtungen in Thüringen hatten sich in der Vergangenheit als nicht stichhaltig erwiesen. Es konnte nicht eindeutig bewiesen werden, dass sich weitere Wölfe in der Region angesiedelt haben. Ob es sich bei dem bei Eisfeld entdeckten Tier um einen Wolf handelt, muss noch geprüft werden. jbr
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 07. 2017
10:46 Uhr

Aktualisiert am:
29. 07. 2017
13:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Fotografien Tiere und Tierwelt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ein besonderes Format und viele Fotos : Das ist der neue Landkreis-Kalender. Er wird präsentiert (von links) von Peter Leopold, Dr. Christoph Unger, Bärbel Egermeier, Thomas Müller, Roland Müller, Ulrike Papenfuß und Bernhard Großmann. Foto: frankphoto.de

18.10.2017

Eine Landreise durchs Jahr

Es gibt ihn ab heute: Den Landkreis-Kalender 2018 mit dem Titel "Landreise - Reiseland". Er ist praktisch ein Geburtstagsbote. Denn der Landkreis feiert im kommenden Jahr 150-jähriges Bestehen. Deshalb ist auch der Kalen... » mehr

Fast noch bis zur letzten Minute wird am Aufbau der Ausstellung gearbeitet.

13.10.2017

Was schick aus Paris kam, trug ein Hildburghäuser Markenzeichen

Die Sonderausstellung im Stadtmuseum, die am kommenden Sonntag eröffnet wird, zeigt "Handel und Wandel im alten Hildburghausen" des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts. » mehr

Emely fühlt sich wohl. Sie hat sich längst an Peanut gewöhnt. Fotos: frankphoto.de

27.09.2017

Wenn Tiere zu Freunden werden

Die Helios Fachkliniken Hildburghausen gehen neue Wege. Seit dem Sommer wird mit Patienten der Kinder- und Jugendpsychiatrie unterstützend mit Pferden gearbeitet. » mehr

Genau hinschauen lohnt sich bei den historischen Fotos der Stadt.

21.05.2017

"700 Jahre feiern alle - aber nicht Stadtrecht"

Mit dem Festkommers im Schloss beschritten die geladenen Gäste den ersten Höhepunkt im Römhilder Jubiläumsjahr 700 Jahre Stadtrecht. Mit der Eröffnung der Fotoausstellung "Essen, Trinken und Feiern" war die Zielrichtung ... » mehr

Kurz nach 19 Uhr füllt sich der Hof der Veste Heldburg. Die Besucher warten auf den Start der ersten von insgesamt drei Kurzführungen.

14.05.2017

Schnauzer und Dauerwelle machen den Wandel sichtbar

Wie doch die Zeit vergeht und sich alles verändert - darüber konnten zur 14. Regionalen Museumsnacht am Samstag die Besucher im Zweiländermuseum und im Deutschen Burgenmuseum staunen. » mehr

Horst Scheler kann als Kunsterzieher auch mit Pinsel und Radiergummi bei seiner Bildbearbeitung umgehen. Sein Arbeitsplatz ist der Computer.

23.04.2017

Sein Hobby: aus Bildern was machen

Großes Interesses findet die Ausstellung "Wege und Wortspiele" im Schleusinger Künstlerhof Roter Ochse. Horst Scheler zeigt hier Fotos und Fotomontagen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall A71/ A73 Suhl Suhl

Unfall A71/73 Suhl | 19.10.2017 Suhl
» 10 Bilder ansehen

Verhocktenumzug Tiefenort Tiefenort

Verhocktenumzug Tiefenort | 16.10.2017 Tiefenort
» 34 Bilder ansehen

Übung Spezialeinheit | 18.10.2017
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 07. 2017
10:46 Uhr

Aktualisiert am:
29. 07. 2017
13:36 Uhr



^