Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Hildburghausen

Zu früh gelockert: Therese als Pandemie-Opfer

Wie die Hildburghäuserin trotz abgesagten Oktoberfests an Cholera starb.



Das Münchner Oktoberfest entstand bekanntlich im Jahr 1810 als Feier der Hochzeit des späteren Bayern-Königs Ludwig I.  mit  Therese von Sachsen-Hildburghausen. Die nach  der 1792  geborenen Südthüringer  Prinzessin benannte Theresienwiese gab dem Event auch seinen mundartlichen Namen: Wies’n.

Weniger bekannt ist, dass der Tod Thereses Folge eines inkonsequenten Umgangs der bayerischen Politik mit einer Pandemie war: der Cholera. Nachdem sie in Nordafrika, Asien und Russland mehrere Millionen Tote gefordert hatte, erreichte die tödliche Bakterien-Infektion 1854  Süddeutschland. In München verharmloste die Verwaltung die Gefahr der über Trink- und Abwasser übertragenen Seuche zunächst. Während einer Industrie-Messe im Sommer schossen die Infektionszahlen nach oben, weswegen auch das Oktoberfest vorsorglich verboten wurde. Am Ende wurden in München  9000 Cholera-Tote  registriert, das war damals jeder zwölfte Einwohner. Therese und Ludwig verbrachten den Sommer geschützt in ihrer pfälzischen Residenz. Als es hieß, die Seuche sei vorüber, kehrte das Ehepaar im Oktober zurück nach München, wo sie am 12. Oktober ihren 44. Hochzeitstag feierten – im Schloss, denn die Wies’n war ja bereits  abgesagt worden. Wenige Tage später zeigten sich bei  Therese Cholera-Symptome, die ihr Arzt aber nicht als solche erkannte. Die protestantische Therese nahm  noch an einem Dankgottesdienst für die  überwunden geglaubte Seuche teil. Am 26. Oktober 1854 starb sie im Beisein ihres Mannes und der zwei Kinder. Diagnose: Cholera.

Zwanzig Jahre später sorgte eine neue Cholera-Welle wieder für eine Oktoberfest-Absage. Neben den  drei Pandemien und der Weltwirtschaftskrise 1923 waren es 20 Mal Kriege und deren Folgen, weswegen die Wies’n ausfiel. Seit 1949 bis voriges Jahr fand das Fest stets statt, selbst nach dem Terror-September 2001.

Lesen Sie dazu auch: Auch das Oktoberfest 2020 fällt wegen Corona aus

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 04. 2020
16:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aschaffenburger Mutig-Preis Cholera Epidemien Hochzeiten Hochzeitstage Ludwig I. Oktoberfest Pandemien Tod und Trauer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Vorsitzende des Werberings Hildburghausen, Florian Kirner. Foto: Regina Haubold

06.07.2020

"Eine Stadt muss funktionieren"

Florian Kirner, alias Prinz Chaos II., Schlossherr in Weitersroda, steht seit Ende vergangenen Jahres an der Spitze des Hildburghäuser Werberings. Im Interview erklärt er seine Sicht auf die städtische Entwicklung und di... » mehr

Eheleute Ratz

09.11.2019

Die Mauer trennte sie – mitten in Südthüringen

Vor der Wende lebten Birgit und Ulrich Ratz als Nachbarn in Themar. Zusammen sein durften sie in der DDR nicht. Der Mauerfall änderte alles – und in zwei Jahren feiert das Paar Silberhochzeit. » mehr

Valentin Leivas und Susanne Reiß vom Geraer Kabarett Fettnäpfchen haben das Publikum beim Weinabend im Fürstensaal der Bertholdsburg unterhalten.

20.10.2019

Ein ewig streitendes Ehepaar mit Versöhnungswillen

Sie ließen kaum ein Fettnäpfchen aus, die Akteure vom Kabarett "Fettnäpfchen" bei ihrem Auftritt zum Weinabend im Fürstensaal von Schloss Bertholdsburg in Schleusingen. » mehr

Ein volles Festzelt, so hoffen die Veranstalter, soll es auch in diesem Jahr wieder geben. Foto: Rhön Feeling

29.09.2019

Theresienfest ist zurück auf dem angestammten Platz

"Für das Theresienfest 2019 ist alles angerichtet", sagt Festwirt Michael Heidinger - und ist überzeugt: "Auch die Hildburghäuser und ihre Gäste können richtig feiern. » mehr

Stadtrat Thomas König, ein Glücksbringer, wie er im Buche steht, gratuliert dem Jubelpaar. Foto: W. Swietek

14.07.2019

Die Steinernen: "Sei fröhlich in Hoffnung ..."

Erstmals feierten Christine und Herbert Böttcher im Sommer, denn die Steinerne Hochzeit - nach 67einhalb Ehejahren - ist um ein halbes Jahr versetzt zum eigentlichen Hochzeitstag. » mehr

Zu den ersten Gratulanten des diamantenen Paares Margitta und Gerhard Fleischmann gehörten am gestrigen Vormittag die Beigeordneten der Stadt Burkhard Knittel (links) und des Landkreises Dirk Lindner. Foto: W. Swietek

04.07.2019

Sie tanzen schon seit 60 Sommern

Die große Feier wird erst heute starten, obwohl der Hochzeitstag des diamantenen Paares Margitta und Gerhard Fleischmann schon gestern war. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Motorradunfall Streufdorf Streufdorf

Motorradunfall Streufdorf | 04.07.2020 Streufdorf
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 04. 2020
16:30 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.