Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Hildburghausen

Zerstörung im Park: Eisfeld setzt 1000 Euro Belohnung aus

Zwei Tage nach der Zerstörung der Lichtinstallation im Otto-Ludwig-Garten herrscht immer noch Fassungslosigkeit. Die Stadt Eisfeld hat inzwischen 1000 Euro Belohnung für Hinweise zur Ergreifung der Täter ausgesetzt.



Zerstörungen im Otto-Ludwig-Garten in Eisfeld Eisfeld
  Foto: Rolf Dieter Lorenz » zu den Bildern

Eisfeld - Nach Recherchen von Freies Wort soll es sich vermutlich um zwei Personen handeln, die bei ihrer Tat offenbar beobachtet wurden. Polizeiangaben zufolge hatte ein aufmerksamer Bürger am Sonntag-morgen gegen Viertel vor vier Geräusche im Otto-Ludwig-Garten gehört,  nachdem ein Bewegungsmelder ausgelöst worden war. Der Zeuge habe zwei Personen in Richtung Innenstadt flüchten sehen und den Vorfall der Polizei gemeldet. Die sucht jetzt nach weiteren Zeugen.

08.09.2019 - Zerstörungen in Eisfeld - Foto: Rolf Dieter Lorenz

Zerstörungen im Otto-Ludwig-Garten in Eisfeld Eisfeld
Zerstörungen im Otto-Ludwig-Garten in Eisfeld Eisfeld
Zerstörungen im Otto-Ludwig-Garten in Eisfeld Eisfeld
Zerstörungen im Otto-Ludwig-Garten in Eisfeld Eisfeld
Zerstörungen im Otto-Ludwig-Garten in Eisfeld Eisfeld
Zerstörungen im Otto-Ludwig-Garten in Eisfeld Eisfeld
Eisfeld

Die unbekannten Täter hatten in der Nacht zum Sonntag einen Großteil von
insgesamt 50 Scheinwerfern, LED-Strahlern und Halterungen zertreten oder zerschlagen, Natursteine aus einer Blumenrabatte gerissen und eine historische Steintreppe zum Otto-Ludwig-Gartenhaus zerstört. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Die Lichtinstallation war in der vergangenen Woche von einem Team der Coburger Hochschule und des Designforums Oberfranken anlässlich des bevorstehenden Denkmaltages im Park angebracht worden. Sie ist inzwischen  von den Coburger Lichtdesignern vollständig repariert worden und wird den Otto-Ludwig-Garten wie geplant bis zum morgigen Mittwochfrüh in ein phantastisches Licht tauchen.

Die Stadt Eisfeld lässt seit Bekanntwerden der Tat eine Nachwache im Park patrouillieren. Die Stadt will das Areal um den Park samt Volkshaus und Brauhaus zu einer Kulturmeile ausbauen. Dafür startet am kommenden Samstag, 14. September, um 14 Uhr im Volkshaus eine Ideenwerkstatt zur Beteiligung der Bürger. rdl           

Lesen Sie dazu auch: Eisfeld: Vandalen zerstören Lichtkunst

             

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 09. 2019
15:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bewegungssensoren Innenstädte Polizei Polizeiangaben Sachschäden Städte Verbrecher und Kriminelle Zerstörung Zeugen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Simon Müller vom Coburger Designforum Oberfranken und der Eisfelder Museumsleiter, Heiko Haine, begutachten die Schäden an der Treppe. Im Vordergrund: herausgerissene LED-Strahler und Natursteine. Fotos: Rolf Dieter Lorenz

10.09.2019

1000 Euro Belohnung für Hinweis auf Lichtkunst-Zerstörer

Unbekannte hatten Sonntagfrüh die Lichtkunst im Otto-Ludwig-Garten zerstört. Doch sie wurden beobachtet. Die Lichtkunst ist wieder intakt, die Stadt schützt sie nun mit einer Nachtwache. » mehr

Freuen sich über den Brunnenneubau: Eisfelds Bürgermeister Sven Gregor, Ortsteilbürgermeister René Müller und Bastian Pfeifer von der Freiwilligen Feuerwehr (von links).

28.07.2019

Zur Sommerhitze sprudelt der dritte Brunnen wieder

Wut und Trauer herrschten im Eisfelder Ortsteil Harras, nachdem Unbekannte zum Jahreswechsel einen der drei Fließbrunnen zerstört hatten. Nun ist er neu aufgebaut worden, auch mit Hilfe der Stadt. » mehr

Brand in Pizzeria auf dem Markt in Schleusingen Schleusingen

Aktualisiert am 23.08.2019

Rauchwolken aus Fenster: Brand in Schleusinger Pizzeria

Ein Feuer hat sich am Freitagvormittag in einer Pizzeria in Schleusingen (Landkreis Hildburghausen) entzündet. Passanten alarmierten die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. » mehr

gartenzwerge

21.04.2019

Vermisst: Zwergendiebe plündern Vorgärten in Gießübel

Einem Vermisstenfall der besonderen Art geht die Polizei in Gießübel (Kreis Hildburghausen) nach. Dort haben Diebe zwei Vorgärten geplündert und Gartenzwerge geklaut. » mehr

Thomas Köhler (FWG), Felix Scharbert (Leader-Regionalmanagement), Rüdiger Frenzel (FWG), Heiko Weigmann, Danny Schnetter, Stephan Wenzel (KSV Kaktus 95) und Philipp Rothe vom Leader-Management beim Treffen im Vereinszimmer in Gottfriedsberg. Der Fördermittelbescheid ist da. Foto: frankphoto.de

24.05.2019

Gottfriedsberger hübschen ihr Vereinszimmer mit EU-Hilfe auf

Der Kultur- und Sportverein Kaktus 95 Gottfriedsberg bekommt neue Tische, Stühle und Wandfarbe - für den Vereinsraum. Die Regionale Aktionsgruppe Leader macht‘s möglich. » mehr

Blick in die Obere Marktstraße: Die Belebung der Innenstadt ist eine der Aufgaben, die ein Citymanager in Angriff nehmen soll. Foto: frankphoto.de/Archiv

16.07.2019

Neumann: "Dann bin ich der Falsche"

Das Projekt Citymanager findet im Werbering Hildburghausen keine Mehrheit. Daraus hat dessen Vorsitzender Jörg Neumann die Konsequenzen gezogen und ist von diesem Ehrenamt zurückgetreten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall A71 bei Meiningen A 71

Unfall A71 bei Meiningen | 16.09.2019 A 71
» 5 Bilder ansehen

Erntedankfest Bücheloh Bücheloh

Erntedankfest Bücheloh | 16.09.2019 Bücheloh
» 41 Bilder ansehen

Heinrichser Umzug und Hahnenschlag

Heinrichser Umzug und Hahnenschlag | 15.09.2019 Heinrichs
» 107 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 09. 2019
15:13 Uhr



^