Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Hildburghausen

Leitungen angebohrt: Viele Haushalte ohne Internet

Großer Schaden ist bei Hangsicherungsarbeiten auf der Baustelle des DRK Kreisverbands Suhl in Schleusingen entstanden. Viele Haushalte der Stadt und ihrer Ortsteile waren ohne Internetverbindung.



Reparaturen auch nachts: Oliver Hünger und Chris Borchardt vom Ingenieurbüro Jung aus Suhl arbeiten mit daran, dass die Schleusinger wieder Internet bekommen.	Foto: frankphoto
Reparaturen auch nachts: Oliver Hünger und Chris Borchardt vom Ingenieurbüro Jung aus Suhl arbeiten mit daran, dass die Schleusinger wieder Internet bekommen. Foto: frankphoto  

Schleusingen - In der großen Baugrube an der Burgstraße/Kirchstraße in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schleusinger Rathaus war in den vergangenen Tagen gebohrt worden, um Bewehrungen für eine Spritzbetonmauer zu verankern. Dabei, so informiert Uwe Matthäus, Teamleiter Montage/Betrieb der Telekom im Bereich Südthüringen, seien nicht nur Rohre der Telekom angebohrt, sondern auch gleich mit Flüssigbeton verfüllt worden. Denn dort, wo einmal ein Gebäude mit zwei barrierefreien Wohngemeinschaften im Erdgeschoss und elf barrierefreien Wohnungen im ersten Obergeschoss, alles versehen mit einer Tiefgarage mit 25 Stellplätzen entstehen soll, sollte vor dem Winter der Baugrund gesichert werden. Die Hänge zur Kirchstraße und in Richtung Markt sollten noch vor dem Kälteeinbruch mit einer Spritzbetonwand, die mit Stahlnägeln im Hang verankert ist, gesichert werden.

In der Nacht gearbeitet

Vom Schaden betroffen, so Uwe Matthäus weiter, seien Glasfaser- und auch Kupferkabel. Erste Störungsmeldungen seien aus dem Überwachungssystem der Telekom am Donnerstagnachmittag eingegangen. Vor Ort sei festgestellt worden, dass sowohl das Glasfaserfernkabel als auch das Hauptkabel an mehreren Stellen beschädigt worden war. Das Glasfaserfernkabel, das unter anderem Kundenleitungen aber auch Mobilfunk versorgt, war am Freitagnachmittag bereits instand gesetzt. Zu diesem Zeitpunkt wurde am Hauptkabelkanal jedoch noch gearbeitet. In der Kirchstraße musste eine provisorische Umleitung gelegt werden. "Am Ende der Baustelle haben wir aufgemacht", sagt Matthäus. Von dort aus werden neue Kabel oberirdisch bis zum Anfang der Baustelle gezogen - und dort wieder mit der im Boden verlegten Leitung verbunden. Die oberirdische Umleitung ist jedoch ein Provisorium, das zeitnah beseitigt wird. "Dafür müssen wir allerdings die Kirchstraße öffnen - auf einer Länge von etwa 30 Metern muss eine komplette Rohranlage mit 14 Strängen ausgetauscht werden", schildert Matthäus und fügt an, dass es kein Leerrohr im Erdreich gebe, das genutzt werden kann. Doch nun gelte es erst einmal, die Kunden wieder anzuschließen. "Nächste Woche sehen die Kollegen dann weiter."

Schaden ist immens

Entstanden ist ein immenser Schaden - in einer Größenordnung, die es selten gebe - unabhängig von den Ausfällen, die wie Matthäus sagt, hier noch hinzugerechnet werden müssten. "In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag war unser Nachauftragnehmer vor Ort; am Freitagmorgen sind dann unsere Telekom-Monteure, Messbauführer und Techniker hinzugekommen. "Im Laufe des Freitagabends allerdings sollten alle Störungen behoben sein", gibt sich der Telekom-Mitarbeiter am Nachmittag zuversichtlich.

Beim DRK-Kreisverband Suhl war kein Verantwortlicher zu einer Äußerung in dieser Sache bereit. ks

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 11. 2018
18:20 Uhr

Aktualisiert am:
10. 11. 2018
08:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Baustellen Deutsche Telekom AG Internetzugriff und Internetverbindung Kreisverbände Ortsteil Schäden und Verluste
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wie es nun weiter gehen soll - darüber verständigten sich alle Beteiligten am Dienstagnachmittag während einer Krisensitzung vor Ort. Fotos: frankphoto.de

13.11.2018

"Was hier passiert ist, ist ein Supergau!"

Wie geht‘s nun weiter in der Schleusinger Kirchstraße? Nachdem nun die bei Arbeiten auf der DRK-Baustelle beschädigten Telekom-Kabel überbrückt sind, muss der weitere Ablauf festgelegt werden. Die Kirchstraße, das steht ... » mehr

Telekom-Mitarbeiter Uwe Ebert zeigt eine eingepackte Glasfasermuffe. Mit ihr werden die Kabel verbunden.

04.04.2017

Gibt's das schnelle Internet als Weihnachtsgeschenk ?

Maulwürfe sind seit etwa drei Wochen in Schleusingen unterwegs: Sie buddeln den Weg frei zum schnellen Internet. Den offiziellen Spatenstich für das Bauvorhaben der Telekom gab's am gestrigen Dienstag. » mehr

Die vorbereitenden Arbeiten zum Rückbau der Werrabrücke sind angelaufen (Bild links). Aufnahme rechts: Arbeiter entfernen an einem Leitungsmast nicht mehr notwendige Einrichtungen ab. Fotos: frankphoto.de/K.-W. Fleißig

02.11.2018

Abrissarbeiten sollen bald beginnen

Die Maßnahmen zum Hochwasserschutz an der Werra in Eisfeld haben die Werra-Brücke in der Justus-Jonas-Straße erreicht. » mehr

Bis Ende 2017 sollen die "weißen Flecke" der Breitbandunterversorgung im Heldburger Unterland verschwinden. Nachdem es im Frühjahr Fördermittel für die Planung vom Bund gegeben hatte, beantragt die Verwaltungsgemeinschaft nun weitere Unterstützung für den Ausbau.	Foto: frankphoto.de

20.10.2016

Der Ausbau der Datenautobahn ist zum Greifen nahe

Gute Aussichten für das Heldburger Land: Bis Ende des kommenden Jahres soll die Datenautobahn gebaut und freigegeben sein. Dann ist es möglich, mit einer Mindestgeschwindigkeit von 50 Mbit/s im Internet unterwegs zu sein... » mehr

Unter anderem Baustellen wie die am Bahnübergang in der Coburger Straße bringen den Busverkehr in der Kreisstadt durcheinander. Foto: Archiv

12.08.2018

Zum Schulanfang: Bus-Wirrwarr in Hildburghausen

Hildburghausen - Mehrere parallel laufende Bauarbeiten führen zum Schuljahresbeginn zu massiven Behinderungen des Busverkehrs in Hildburghausen. » mehr

Mancher Verkehrsteilnehmer findet noch ein Schlupfloch, die Coburger Straße ist in Hildburghausen aber streckenweise wegen umfangreicher Bauarbeiten voll gesperrt. Foto: frankphoto.de

23.07.2018

Sieben Wochen lang komplett gesperrt

Verkehrsteilnehmer in der Kreisstadt Hildburghausen werden seit Montag in der Coburger Straße umgeleitet. Neben der Sanierung des Bahnübergangs verlegen Arbeiter dort Gas- und Trinkwasserhauptleitung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kita Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Bewegungsfreundliche Kita | 14.11.2018 Sachsenbrunn
» 25 Bilder ansehen

US-Airforce in Erfurt gelandet Erfurt

Airforce-Flieger landet in Erfurt | 13.11.2018 Erfurt
» 8 Bilder ansehen

Konzert Julia Engelmann in Erfurt Erfurt

Julia Engelmann in Erfurt | 12.11.2018 Erfurt
» 16 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 11. 2018
18:20 Uhr

Aktualisiert am:
10. 11. 2018
08:21 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".