Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Hildburghausen

Einbrüche in geparkte Autos häufen sich

In der Region meldet die Polizei in den vergangenen Tagen eine Häufung von Einbrüchen in geparkte Autos.



Schleusingen/Zella-Mehlis - Zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen hat es nun einen Pkw in Schleusingen erwischt, wie Polizeisprecherin Julia Kohl am Freitag mitteilte.

Der unbekannte Täter  schlug die vordere rechte Seitenscheibe eines Skodas ein, der in der Hildburghäuser Straße in Schleusingen geparkt war. Entwendet wurde in diesem Fall nichts, aber der Autobesitzer hat nun die Lauferei und einen Schaden von mutmaßlich 200 Euro.

Zeugen werden dringend gebeten, sich unter Telefon 0 36 85/ 77 80 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

Am 5., 6. und 12. September hat die Suhler Polizei vergleichbare Fälle aus dem nicht weit entfernten Zella-Mehlis gemeldet. Im jüngsten Fall wurde die Seitenscheibe der Fahrertür eines VW in der Anspelstraße in Zella-Mehlis eingeschlagen. Der oder die Diebe klauten die Brieftasche aus dem Fahrzeuginnern. Den Schaden bezifferte die Polizei auf 800 Euro.

In einem weiteren Fall drangen die Autoknacker in eine Tiefgarage in der Bahnhofstraße in Zella-Mehlis ein und schlugen dort die Seitenscheibe eines BMW ein. Geklaut wurde ebenfalls ein Portemonnaie. Die Schadenshöhe wurde nicht mitgeteilt. Außerdem wurde die rechte hintere Eckseitenscheibe eines Skodas, der in der Feldgasse in Zella-Mehlis geparkt war, eingeschlagen. Gestohlen wurde nichts.

Die Polizei weist darauf hin, dass Wertgegenstände und Bargeld oder wichtige Dokumente nicht in abgestellten Autos liegengelassen werden sollten.  oa

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 09. 2018
11:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autobesitzer BMW Polizei VW
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Viele Autofahrer hatten am Wochenende beim Blick in den Spiegel dieses Bild vor Augen. Die Zahl der durch winterliche Straßenverhältnisse verursachten Unfälle hielt sich aber im Landkreis in Grenzen. Foto: proofpic.de

15.01.2017

Blechschäden durch Eis und Schnee im Landkreis

Elf Verkehrsunfälle mit Sachschaden nahm die Polizei am Wochenende im Landkreis auf - größtenteils dem Winterwetter geschuldet. Die meisten Autofahrer hatten sich auf Tief "Egon" eingestellt. » mehr

Der in Nahetal-Waldau lebende Ingenieur Peter Amm ist ein Urgestein der Merbelsroder Pumpenbauer. Jetzt hat er die Chronik des Betriebes von Beginn an bis zum Verkauf an den japanischen Nidec-Konzern geschrieben und herausgegeben. Fotos: frankphoto.de

01.03.2018

Ein Pumpenbauer schreibt Betriebsgeschichte

Peter Amm hat sein ganzes berufliches Leben bei Pumpenschmidt in Merbelsrod verbracht. Jetzt hat der heute 76-jährige Ingenieur die Erfolgsgeschichte des Betriebes zusammen gestellt. Eine Zeit vom Bau von Ackerwagen bis ... » mehr

In der Hitze kommen die Feuerwehrkameraden in voller Montur an die Grenzen der Belastbarkeit. Fotos: proofpic.de

06.08.2018

Feuerwehrdienst nicht mehr nur im Ehrenamt zu schaffen

Zwei große Feuerwehreinsätze Ende vergangener Woche hatten die Kameraden, die bei enormer Hitze in voller Montur im Einsatz waren, an die Grenzen der körperlichen Belastbarkeit gebracht. » mehr

Polizei mit Blaulicht

27.06.2018

Kurios: Mann klaut Auto und Geld und gibt beides später zurück

Eine kuriose Geschichte um zwei Männer, ein geklautes Auto, 100 Euro und ein schlechtes Gewissen hat sich am Dienstag im Landkreis Hildburghausen zugetragen. » mehr

20er-Zone im gesamten Wohngebiet Waldstadt - eingehalten wird das Geschwindigkeitslimit nur selten.

13.07.2011

Schilderwald in der Waldstadt ohne Wirkung

Geschwindigkeitsbegrenzung, Parkverbote oder "Spielstraße" - Schilder allein helfen nicht, meint ein Anwohner der Waldstadt in Hildburghausen und fordert mehr Kontrollen. » mehr

Mario Delow, Verkaufsberater bei Renault Hess in Hildburghausen, ist überzeugt vom Konzept der Elektromobilität. Mit dem Zoe bietet Renault eine bezahlbare Alternative zu Diesel oder Benziner an. Mehrere Gründe sprechen aus Delows Sicht bislang gegen den schnellen Durchbruch bei der E-Motorisierung. Foto: frankphoto.de

18.01.2017

Nur eine Handvoll E-Autos im Landkreis

Keine Chance für eine schnelle E-Motorisierung: Nur sechs Elektroautos sind im Landkreis Hildburghausen zugelassen. Gründe, warum Käufer zu Benzin- oder Diesel-Fahrzeugen greifen, gibt´s genug. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lauschaer Narren Lauscha

Lauschaer Narren feiern Jubiläen | 19.11.2018 Lauscha
» 29 Bilder ansehen

Kita Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Bewegungsfreundliche Kita | 14.11.2018 Sachsenbrunn
» 25 Bilder ansehen

US-Airforce in Erfurt gelandet Erfurt

Airforce-Flieger landet in Erfurt | 13.11.2018 Erfurt
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 09. 2018
11:53 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".