Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Hildburghausen

Einbrüche häufen sich in Gärten rund um Gießübel

Gießübel - Seit April dieses Jahres häufen sich Sachbeschädigungen und Einbrüche in öffentliche Einrichtungen und Gartenhäuser in der Umgebung von Gießübel in der Gemeinde



Gießübel - Seit April dieses Jahres häufen sich Sachbeschädigungen und Einbrüche in öffentliche Einrichtungen und Gartenhäuser in der Umgebung von Gießübel in der Gemeinde Schleusegrund. Das teilt eine Polizeisprecherin mit. Meist hätten die Täter zwar ohne Beute die Tatorte verlassen, aber diverse Beschädigungen seien hinterlassen worden, heißt es in dem Bericht. Auch stellten Anwohner fest, dass Unbekannte das Wasser aus gefüllten Regentonnen abließen, Heckenbepflanzungen beschädigten oder Gebäude oder Gegenstände beschmutzten.

Geschädigte: Bitte melden

Im Rahmen der Spurensuche wurden an einem Tatort eine ältere Holzbügelsäge und eine schwarze Taschenlampe mit der Aufschrift "Elekin" sichergestellt. Die Gegenstände konnten aktuell keinem der Tatorte zugeordnet werden, der rechtmäßige Eigentümer ist bislang nicht bekannt.

Die Polizei bittet nun Geschädigte, die diese Dinge vermissen, sich bei der Polizeiinspektion Hildburghausen oder beim Kontaktbereichsbeamten von Schleusegrund zu melden. Außerdem werden weitere mögliche Geschädigte solcher Taten gesucht. Hinweise bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 03685/77 80.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 07. 2018
20:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Einrichtungen Gartenhäuser Polizei Sachbeschädigung Tatorte Öffentlichkeit
Gießübel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Neu gefasst ist neben verschiedenen Bachläufen auch der Ablauf am Beginn der Ortsbebauung. Dort quert der Dachsbach die Straße. Fotos: C. Hoppe

10.07.2018

Dachsbach sieht wieder Tageslicht

Aus seiner Verrohrung ist der Dachsbach wieder befreit und fließt jetzt in einem kurvenreichen, aber ebenfalls künstlichen Bachlauf gen Tal. Die Maßnahme soll dabei helfen, mögliche Hochwasserereignisse zu entschärfen. » mehr

Die Jugend des Gießübler Carneval Clubs haben fleißig trainiert. Und so gibt's viel Applaus am Samstagabend. Fotos: K.-W. Fleißig

12.02.2018

Gießübel "He-Jo": Tanzen bis in die Früh

"Manege frei" - so das Motto des 61. Gießübler Carnevals. In großen Lettern prangte der Slogan des "Gießübler Carneval Clubs e.V. - GCC" im Kulturhaus des Ortes - der Manege, in der am Samstag die Prunksitzung nach dem M... » mehr

Bunt ist der Gießübler Umzug und musikalisch. Mehrere Musikgruppen laufen mit, wie zum Beispiel der Jugendchor Bergvagabunden. Foto: frankphoto.de

20.08.2017

Gießübel: Gestalten, feiern, zusammenhalten

Hut ab! Mit viel Liebe zum Detail und mit einem schönen Programm für alle Altersklassen haben die Gießübler ihre Jahrfeier abgehalten. Die Resonanz kann sich sehen lassen. » mehr

Auf einigen Pfeifen - 14 sind noch original aus der Dotzauer-Zeit erhalten, hat sich ein Zeichner auf den Labien verewigt. Und so den Pfeifen Gesichter gegeben. Wem das Konterfei gehört haben könnte, ist nicht mehr zu ermitteln. Foto: G. Schmidt

21.07.2017

"Diese Orgel erzählt Geschichten"

Nach umfangreichen Arbeiten kann die Orgel in der Gießübeler Kirche wieder in vollem Klang tönen. Mit einem Konzert wird die Orgel am 30. Juli eingeweiht. » mehr

Tagsüber waren die Seminarteilnehmer auf einer Tour der erneuerbaren Energien im Landkreis unterwegs. In Pfersdorf besuchten sie den Agrarbetrieb Müller.

19.04.2017

Erneuerbare Energien und politische Einblicke

Ein Ausflug mit dem Gießübler Revierförster, die Erzeugung erneuerbarer Energie an verschiedenen Beispielen kennenlernen und mit Linken-Umweltpolitiker Tilo Kummer über die Landespolitik diskutieren. » mehr

Das Gießübler Karnevalsvolk: Elferrat mit Garde, Prinzenpaar, Gefolge und dem Till. Zum Jubiläumskarneval gab's kein Motto. Aber das für nächstes Jahr steht schon fest. Dann heißt es: "Manege frei!" Fotos: frankphoto.de

20.02.2017

Auftakt zur Jubiläumssaison

Mit einigen Neuerungen geht der Gießübler Carnevals Club in die 60. Saison. Am Wochenende wurde zum Kinderfasching und dem großen Büttenabend gelacht, gesungen und getanzt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Flächenbrand Heubisch Heubisch

Flächenbrand Heubisch | 19.07.2018 Heubisch
» 7 Bilder ansehen

01-Pano%20Ketten%201.JPG

Schönste Aussichten | 19.07.2018
» 54 Bilder ansehen

Tödlicher Unfall A71

Tödlicher Unfall A71 Meiningen | 15.07.2018 Meiningen
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 07. 2018
20:53 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".