Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Hildburghausen

Dobberkau: "Beleidigung aller Stadträte"

Der Schleusinger Stadtrat Olaf Dobberkau (CDU) wirft der Schleusinger Bürgermeisterkandidatin Kathrin Kern-Ludwig vor, derzeit einen unfairen Wahlkampf zu betreiben.



Der Schleusinger Stadtrat Olaf Dobberkau (CDU) wirft der Schleusinger Bürgermeisterkandidatin Kathrin Kern-Ludwig vor, derzeit einen unfairen Wahlkampf zu betreiben: "Ich kann es nicht verstehen und ich finde es auch sehr bedenklich, dass Frau Kern-Ludwig kurz vor der Wahl versucht, ihre drei Mitbewerber unfair in ein falsches Licht zu rücken", heißt es in seiner Pressemitteilung. Gegenüber Kontrahenten in einem 'Kampf' sei Achtung die wichtigste Charaktereigenschaft, führt Dobberkau aus, und dabei sollten seiner Meinung nach nicht die Schwächen anderer entscheidend sein, sondern die eigenen Stärken.

"Frau Kern-Ludwig schreibt zu Ihren Mitbewerbern: 'Wähler sind nicht so dumm, wie sie vielleicht glauben!' Wenn man seine Gegner versucht zu beleidigen, weiß die Bevölkerung sicher ganz genau, warum dies so geschieht. Aber damit tut sie sich keinen Gefallen." Konstruktive Kritik sei willkommen - Beleidigungen nicht, stellt Olaf Dobberkau klar. Des Weiteren nimmt er Anstoß an der Wahlplakatierung der Einzelkandidatin: "Wenn sie von ihren persönlichen Gesprächen mit den Bürgern so begeistert ist, endlich so vieles besser als ihr Vorgänger machen will und selbstbewusst sagt, dass sie dieses auch kann - wozu müssen dann übergroße Wahlplakate aufgestellt werden? Heißt das, dass sie doch nicht so sicher ist und vorsichtshalber versucht, die Bevölkerung zu beeinflussen? Ich denke, die Bürger wissen was sie wollen! Die Größe und die Anzahl der Wahlplakate sind im Übrigen auch kein Indiz für den Beweis der richtigen Ansätze und Lösungen. Schade um das viele Geld, hoffentlich geht Sie mit dem Geld der Stadt nicht auch so um?"

Nicht nur Unfairness wirft der CDU-Stadtrat Kathrin Kern-Ludwig vor, sondern auch Respektlosigkeit. In der Mitteilung heißt es: "Sie schreibt unter anderem '...um hier endlich etwas nach vorne zu bewegen!' Also sind wir bisher stehen geblieben oder zurückgegangen? Dies ist definitiv eine Beleidigung aller bisherigen Stadträte. Der Stadtrat, die Gemeinderäte und der Bürgermeister sind von der Bevölkerung demokratisch mehrheitlich gewählt worden! Diese privilegierten Bürger sind berufen, Entscheidungen zum Wohle der Stadt und Bürger zu treffen. Entgegen dem bundesweiten Durchschnitt sind wir hier sehr gut aufgestellt. Wir konnten uns leisten, die Schwimmbäder sowie Schulen zu erhalten, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, Kitas zu stärken, Gewerbesteuer zu senken, schuldenfrei zu sein."

Olaf Dobberkau stellt abschließend die Frage, warum sich Kathrin Kern-Ludwig im Gegensatz zu ihren Kontrahenten bisher nicht in die Kommunalpolitik eingebracht habe, wenn sie doch offenbar der Meinung sei, dass alles so verkehrt lief. Auf die Politik, die die Bürgermeisterkandidatin "visionslose Stillstandspolitik" nenne, sei er als Schleusinger sehr stolz. "Der Stadtrat hat alles Mögliche für die Stadt und Ihre Bevölkerung getan - darauf sollten wir alle stolz sein! Neben vielen anderen habe auch ich mich in den letzten Jahrzehnten für das Weiterkommen unserer Stadt eingebracht und mag es nicht, wenn man sich unfair gegenüber Geleistetem verhält. Als Motorsportler habe ich auch viele Kämpfe mit "Gegnern" ausgetragen und auch dort ist das Motto "fair gewinnt".

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 10. 2018
14:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beleidigungen CDU Dobberkau Stadträte und Gemeinderäte Wahlkampf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Im Wahllokal Regelschule Schleusingen schütten Mathias Herbert und Barbara Kowalski um 18 Uhr die Stimmzettel aus. Fotos: frankphoto.de

14.10.2018

Henneberg und Brodführer gehen in die Stichwahl

Es ist spannend bis zuletzt und es bleibt auch in den kommenden zwei Wochen so: Noch gibt es keinen Schleusinger Bürgermeister, wohl aber zwei Kandidaten, die in die Stichwahl gehen: André Henneberg und Alexander Brodfüh... » mehr

Blick in den Ratssaal während der ersten Stadtratssitzung in der großen Stadt Schleusingen. Hier begannen die Diskussionen um Hauptsatzung und Geschäftsordnung, die inzwischen am Dienstag im Ratszimmer weiter beraten wurden. Am kommenden Dienstag wird das Bürgerhaus Waldau den Stadtrat beherbergen.

22.08.2018

Noch strittige Punkte zur Hauptsatzung vor dem nächsten Stadtrat

Der Hauptausschuss der Stadt Schleusingen beschäftigte sich am Dienstag mit Hauptsatzung und Geschäftsordnung. In der Stadtratssitzung am kommenden Dienstag stehen noch vier strittige Punkte zur Debatte. » mehr

Überbleibsel: ein Plakat von MdB Mark Hauptmann (CDU) in der Ilmenauer Straße in Schleusingen. Foto: proofpic.de

10.10.2017

Die Reste des Wahlkampfes

Mehr als zwei Wochen nach der Bundestagswahl sind an vielen Orten des Landkreises noch Plakate zu sehen. Die Kommunen zeigen sich zwar kulant, mahnen aber eine baldige Regulierung an. Sonst werden Ordnungsgelder fällig. » mehr

In launiger Runde: Landrat Thomas Müller, der Römhilder Bürgermeister Günther Köhler mit seiner Gattin sowie der Vizelandrat des unterfränkischen Landkreises Rhön-Grabfeld, Josef Demar (von links).	Fotos (2): K. Lautensack

07.01.2018

Mit Plänen und Zuversicht ins neue Jahr

Zum vorletzten Mal vor der neuen Wahlperiode im Jahr 2019 hatte Römhilds Bürgermeister Günther Köhler zum Neujahrs- empfang der Stadt ins Kulturhaus nach Gleichamberg geladen. » mehr

Dieser Ableger der Eisfelder Straße soll in Helmut-Kohl-Straße umbenannt werden. So hat der Schleusinger Stadtrat entschieden.	Collage: A. Roch, Fotos: frankphoto.de/dpa

07.12.2017

Am Einheitskanzler spaltet sich der Schleusinger Stadtrat

Der große Wunsch des Schleusinger Bürgermeisters geht in Erfüllung. In der Stadt wird eine Straße nach dem verstorbenen Bundeskanzler Helmut Kohl benannt. Der Stadtrat stimmt mit 10:9 für den Antrag der CDU-Fraktion. » mehr

Jetzt auch noch, aber mit einem kleinen Hinweisschild. Foto: frankphoto.de

23.10.2015

Kleines Schild am Schleusinger Riesenmast

Schleusingen - Als der Kreisel am Schloss fertig und alles wieder schön war, ragte der stählerne Riesenausleger fast wie ein Galgen in den Himmel. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

BAP in Erfurt

Konzert BAP in Erfurt | 20.10.2018 Erfurt
» 45 Bilder ansehen

Unfall Schleusingen Ratscher Ratscher

Unfall 18-Jährige Ratscher | 18.10.2018 Ratscher
» 8 Bilder ansehen

Unfall Lauscha 17.10.18 Lauscha

Unfall Lauscha | 17.10.2018 Lauscha
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 10. 2018
14:40 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".