Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Bad Salzungen

Wolfsnachweis: Spur der Fähe führt nach Brandenburg

Der Wolf, der seinen genetischen Fußabdruck an einem gerissenen Reh nahe Hämbach im Wartburgkreis hinterlassen hat, ist eine Fähe.



Hämbach - Das Weibchen, das die Kennung „GW1241f“ hat, wurde  Ende 2018  über eine Losung im Territorium Vorspreewald in Brandenburg nachgewiesen, teilte Tom Wetzling, Sprecher des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz am Dienstag mit. Das habe die genetische Individualanalyse der Proben ergeben.

Bereits Ende März hatten Jäger in der Gemarkung Hämbach ein gerissenes Reh gefunden und einen Wolfsgutachter des Landes Thüringen bestellt. Das Ergebnis der einfachen Genanalyse hatte zweifelsfrei bestätigt, dass es sich um Canis Lupus handelte (wir berichteten). Geschlechtsbestimmung und Zuordnung des Tieres sind jedoch nur mit einer Individualanalyse, die aufwendiger ist und länger dauert, möglich.

Es sei nicht das erste Mal, dass ein Wolf aus Brandenburg im Freistaat nachgewiesen wurde, sagte der Wolfsexperte des Nabu Thüringen Silvester Tamás. Die Wölfin, die auf dem Truppenübungsplatz bei Ohrdruf ihr Revier habe, stamme aus einem Rudel bei Spremberg. Und auch die Wölfin, die 2016 auf der A 71 zwischen Erfurt und Sömmerda überfahren wurde, konnte einem Rudel bei Potsdam zugeordnet werden.

Junge Wölfe bleiben die ersten ein bis drei Jahre in ihrem Rudel, bevor sie abwandern, um neue Reviere zu besetzen. „Das funktioniert wie ein Familienverband, die älteren Geschwister kümmern sich um die jüngeren“, erklärte Silvester Tamás. Im Schnitt habe ein Wolfspaar pro Jahr zwei bis acht Jungtiere. „Von denen sterben 50 Prozent und im zweiten Jahr davon noch einmal die Hälfte.“ Von einer explosionsartigen Vermehrung der Tiere könne daher keine Rede sein, betont der Wolfsexperte. ide

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 05. 2020
13:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Genetik Gentests und Gendiagnostik Naturschutz Tiere und Tierwelt Wölfe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wolf

12.11.2019

Meister Isegrimm überführt: Wolf tötet zwei Schafe im Wartburgkreis

Ein oder mehrere Wölfe haben im Gebiet der Gemeinde Unterbreizbach (im Wartburgkreis) Schafe gerissen. Ein Gutachten bestätigt, dass der Riss vom Wolf stammt. » mehr

Der Wolf ist auch im Wartburgkreis angekommen. Erstmals wurde das durch einen Gentest bestätigt.

14.11.2019

Wolf reißt zwei Schafe: "Der Schock sitzt tief"

Bislang ist klar, dass es sich bei dem Tier, dass in Deicheroda zwei Schafe gerissen hat, um einen Wolf handelt. Genauere Informationen soll eine erweiterte Genanalyse bringen. Deren Ergebnis wird für kommende Woche erwa... » mehr

Fichten haben auch im Unterbreizbacher Forst keine Zukunft.

22.05.2020

Überall neue Bäume, die sterben: "Das ist kein schöner Anblick"

Die veränderten klimatischen Verhältnisse setzen vielen Bäumen zu. Die Fichte werde sich "langfristig in unseren Breiten ganz verabschieden", sagt der für den Unterbreizbacher Kommunalwald zuständige Revierförster. Bei d... » mehr

Wolf

27.11.2019

Gentest bestätigt: Wolf von Deicheroda ist ein Hesse

Der Wolf, der im Unterbreizbacher Ortsteil Deicheroda am 31. Oktober zwei Schafe gerissen hat, ist aus Hessen nach Thüringen gekommen. Das hat die Individualbestimmung der Genanalyse ergeben. » mehr

"Obwohl Kormorane als Ruheplätze bevorzugt hohe Bäume nutzen, kann man auf dem Bild gut erkennen, dass bei Hochwasser auch mal niedrigere Ruheplätze genutzt werden. Sie fühlen sich dann durch das umgebende Wasser geschützt", heißt es in einer Mitteilung der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes. Foto: privat

22.04.2020

Kormoranzahlen schwanken stark

Im Wartburgkreis gibt es fünf Kormorankolonien - eine befindet sich am Hauensee bei Immelborn. Gejagt werden dürfen die Vögel dort nicht. » mehr

Am Schluss der Revue kam der Weihnachtsmann.

16.12.2019

Die kleine Fee kam hoch zu Ross

Eine Weihnachtsrevue, in der Ross und Reiter die Hauptdarsteller sind, ist im derzeitigen Feiertrubel etwas ganz Besonderes. Wen wundert es da, dass in der Halle des Bad Liebensteiner Reiterhofs kein Platz leer blieb. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Motorrad Waffenrod Waffenrod

Motorradunfall Waffenrod | 13.07.2020 Waffenrod
» 6 Bilder ansehen

Bad Salzungen

Gesuchte Männer | 13.07.2020 Bad Salzungen
» 5 Bilder ansehen

city skyliner weimar Weimar

City Skyliner in Weimar | 12.07.2020 Weimar
» 12 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 05. 2020
13:03 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.