Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Bad Salzungen

Wasser und Schlamm in Kellern und Garagen

Der Starkregen am Donnerstagabend richtete in Langenfeld Schäden an. Die Feuerwehr musste ausrücken und Keller in der Borngasse leerpumpen.



Bis in die Werkstatt der Familie Tenner in der Borngasse in Langenfeld flossen Wasser und Schlamm. Fotos: Matz
Bis in die Werkstatt der Familie Tenner in der Borngasse in Langenfeld flossen Wasser und Schlamm. Fotos: Matz   » zu den Bildern

Langenfeld/Kaltenborn - Zum sechsten Mal innerhalb von drei Wochen traf es nach einem Starkregen die Borngasse in Langenfeld: Von den Feldern zwischen Langenfeld und Kaltenborn rollten am Donnerstagabend Schlamm und Wasser an, drangen in Keller, Garagen ein und breiteten sich auf Grundstücken aus. 20 Kameraden der Feuerwehren Stadtmitte, Langenfeld und Kaltenborn eilten zu Hilfe. Mit vier Tauchpumpen und einem Nass-Sauger beseitigten sie gemeinsam mit den Anwohnern Wasser und Schlamm. Knapp zwei Stunden waren die Kameraden im Einsatz.

Erst am Dienstagabend waren die Kameraden in die Borngasse gerufen worden, weil nach dem Unwetter mehrere Keller voll Wasser standen. Die Geduld der Anwohner ist nun bis zum Ende ausgereizt. "Das Wasser läuft bei jedem Regen über die Flächen der Agrargenossenschaft Barchfeld in unsere Grundstücke", klagt Lutz Tenner. Betroffen sind auch die Familien Wenzel und Schwarz. Jedes Mal müsse die Feuerwehr ausrücken. "Wir sind am Ende unserer Kräfte", sagt Lutz Tenner.

In Kaltenborn zogen sich die Wassermassen vom Feld Richtung Ort und verwandelten die Dorfstraße in einen kleinen Bach. "Hier mussten wir aber nicht eingreifen", berichtet Stadtbrandmeister Jens Barthelmäs. Das Wasser sei am Dorfplatz abgeflossen.

Ordnungsamtsleiter Peter Luck schaute sich gestern vor Ort um. "Es liegt an der Bewirtschaftung der großen Felder mit Mais bis an den Ortsrand", erklärt er. Die Felder könnten das Wasser nicht aufnehmen, die lose Erde werde mitgerissen, verstopfe Gräben und Kanäle und fließe in die Orte. Im Juli habe die Stadt einen Gesprächstermin mit der Agrargenossenschaft. "Wir werden eine Lösung finden." Aber es sei schade, dass man jedes Jahr über das gleiche Thema mit der Agrargenossenschaft reden müsse.

Autor

Susanne Möller
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 06. 2019
15:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Regen Starkregen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Wasser staute sich auf der Leimbacher Straße in Bad Salzungen. Fotos (3): Feuerwehr Bad Salzungen

Aktualisiert am 21.05.2019

Starkregen flutet Straßen und Keller im Wartburgkreis

Feuerwehrleute aus dem Wartburgkreis waren von Montagabend bis Dienstag unermüdlich im Einsatz. Der Starkregen hatte Keller geflutet, Straßen und Plätze überspült. In Dietlas war ein Hang abgerutscht. » mehr

Der Nikolaus und seine Engel sind auf dem Schlossplatz in Geisa angekommen. Im Hintergrund auf der Bühne die Kinder des Geisaer Schulhortes nach ihrem Auftritt. Fotos (3): Jürgen Körber

16.12.2019

Altbewährtes und neue Ideen

Buntes Markttreiben, Glühweinparty und ein anspruchsvolles Programm: In Geisa fand einer der größten Weihnachtsmärkte der Region statt - mit neuem Veranstalter und neuen Ideen. » mehr

Alana Steinbauer ist Projektmanagerin für Klimaanpassung in der Bayerischen Verwaltungsstelle des Unesco-Biosphärenreservats Rhön in Oberelsbach. Foto: Tobias Gerlach

19.07.2019

Trockene Sommer und feuchte Winter in der Rhön

Dem Vortrag "Der Klimawandel im Unesco-Biosphärenreservat Rhön und wie wir ihm begegnen können" von Alana Steinbauer schloss sich eine angeregte Diskussion an. » mehr

Am Bootsanleger in Merkers wurden die beiden schon bestehenden Treppen freigelegt; die unteren Stufen waren aber wegen des Hochwassers nicht zugänglich. Fotos (2): Werner Kaiser

23.05.2019

Mit 60 Mann angerückt

Mit dem Umwelttag haben die Krayenberggemeinde und ihre Patenkompanie aus der Werratalkaserne Bad Salzungen, die 2. Kompanie des Versorgungsbataillons 131, eine gemeinsame Tradition geschaffen. » mehr

Wehrführer Peter Siebert (links), Erster Beigeordneter Martin Schuchert und Vereinsvorsitzender Martin Wehner (von rechts) dankten dem Landtagsabgeordneten Manfred Grob (2. von links) für die Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln für die Jugendfeuerwehr.

29.03.2019

"Zusammenhalt ist wichtig"

Neben der Gründung einer Jugendfeuerwehr und der Einweihung des neuen Mannschaftstransportwagens stand 2018 vor allen Dingen die Großbrandserie in Motzlar im Mittelpunkt der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Schleid. » mehr

Blick auf das Erntegut im Lagerraum: Dieter Franz, kommissarischer Leiter des Agrarförderzentrums Südwestthüringen, Norbert Heering, Bernd Apfel, Stefan Wolf und Dieter Mitschke (von links). Foto: Birgitt Schunk

20.08.2019

Drei Viertel der Flächen in der Region abgeerntet

Noch ist die Ernte in der Wartburgregion nicht unter Dach und Fach. Nach Regen hatten die Mähdrescher erst mal wieder Pause. Die Bauern sprechen von einem Durchschnittsjahr. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jubiläum Meininger Tageblatt Meiningen

Meininger Tageblatt Jubiläum | 24.01.2020 Meiningen
» 43 Bilder ansehen

WG: Brand Meiningen Meiningen

Brand Meiningen | 24.01.2020 Meiningen
» 13 Bilder ansehen

Auto überschlägt sich und landet auf Dach Suhl

Unfall Suhl | 23.01.2020 Suhl
» 6 Bilder ansehen

Autor

Susanne Möller

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 06. 2019
15:24 Uhr



^