Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Bad Salzungen

Alkoholverbot am Bahnhofsareal

Es blüht und grünt auf dem Platz zwischen Bahnhofsgebäude und Kaufland. Bänke laden zum Verweilen ein. Das soll auch so bleiben - der Alkoholverzehr ist am Bahnhofsareal verboten.



Diethard Schäfer (Bauhof, Mitte) brachte am Montag im Beisein von Peter Luck (links) und Klaus Bohl die Hinweisschilder "Alkoholfreie Zone" auf dem Platz zwischen Kaufland und Bahnhofsgebäude an.
Diethard Schäfer (Bauhof, Mitte) brachte am Montag im Beisein von Peter Luck (links) und Klaus Bohl die Hinweisschilder "Alkoholfreie Zone" auf dem Platz zwischen Kaufland und Bahnhofsgebäude an.   » zu den Bildern

Bad Salzungen - Großzügig angelegt, mit viel Grün und Bänken, zieht der Platz zwischen Kaufland und dem Bahnhofsgebäude Besucher an. "Bei schönem Wetter ist der Platz gut bevölkert", weiß Bürgermeister Klaus Bohl (Freie Wähler). Die Freude wird allerdings getrübt, weil unter den Nutzern auch Menschen seien, die sich nicht benehmen können. "Es gab Situationen, wo Angetrunkene Passanten belästigt haben", sagt der Bürgermeister. Leere Schnapsflaschen auf den Blumenrabatten zeugen von Aufenthalten, die nicht gewünscht sind. "Deshalb haben wir uns entschlossen, die alkoholfreie Zone auf das Bahnhofsareal auszudehnen", so Bohl. Am Montag wurden die provisorischen Hinweisschilder angebracht. Die endgültige Beschilderung erfolgt dann im Sommer. Die provisorischen Schilder sind aber wichtig, um das Alkoholverbot auch durchsetzen zu können. Denn nur, wenn das Verbot auch erkennbar ist, "können Ordnungsamt und Polizei auch Ordnung schaffen". Wer wiederholt beim Alkoholverzehr erwischt wird, dem droht ein hohes Bußgeld. "Das können bis zu 5000 Euro sein", erklärt Ordnungsamtsleiter Peter Luck. Aktuell wird durch einen Sicherheitsdienst verstärkt kontrolliert. "Es sind auch schon Platzverweise ausgesprochen worden", so Luck.

Verstärkte Kontrollen

Verstärkt kontrolliert werden soll auch der Bereich der Kurzzeit-Parkplätze vor dem Kaufland-Platz. Regelmäßig komme es zudem zum Missbrauch der Taxi-Parkplätze. Auch die Bussteige werden zum Anhalten genutzt, um Angehörige zum Bahnhof zu bringen. "Dabei führt der kürzeste Weg auf den Bahnsteig über den Park-and-ride-Platz in der Werrastraße", weist der Bürgermeister auf die vielen kostenlosen Parkplätze auf der anderen Seite des Bahnhofs hin.

Zwei Fußgängerüberwege

Ein Stück mehr Sicherheit für Fußgänger sollen zwei Überwege geben. Die von den Freiflächenplanern vorgeschlagene und ausgeführte Haifischzahn-Kennzeichnung auf der Bahnhofstraße führe zu Verunsicherung. "In anderen Städten funktioniert das, hier nicht", hat Klaus Bohl feststellen müssen. Die Fahrbahnmarkierung an Stellen mit häufigen Fußgängerquerungen habe eher zu Gefahrensituationen geführt. Denn die Haifischzähne sind keine echten Vorschriftszeichen, sondern sollen der erhöhten Aufmerksamkeit dienen. Die Straßenverkehrsbehörde der Stadtverwaltung habe den Sachverhalt geprüft. Im Ergebnis wurde nun festgelegt, dass vor dem Kaufland-Eingang und am Kreisel Bahnhofstraße/Werrastraße Fußgängerüberwege mit Zebrastreifen und Beleuchtung ausgewiesen werden sollen. Am liebsten würde man das sofort umsetzen. "Aber die Lieferzeiten für die Verkehrseinrichtungen liegen bei vier bis sechs Monaten." So wird man die Fußgängerüberwege erst in der zweiten Jahreshälfte in Angriff nehmen können. Bis spätestens Ende des Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. "Damit entsprechen wird dem Sicherheitsbedürfnis der Bürger", so Bohl.

Autor

Susanne Möller
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 05. 2019
16:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bahnhöfe Bürgermeister und Oberbürgermeister Freie Wähler Fußgänger Kaufland Klaus Bohl Kommunalverwaltungen Ordnungsämter Polizei Schönes Wetter Sicherheitsbranche Straßenverkehrsbehörden Städte
Bad Salzungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auf der Nappe war die Partystimmung "mega". Fotos (4): Heiko Matz

05.07.2019

Mehr Gäste am Freitag und Samstag

Mehr Gäste, gute Stimmung und eine Rekordbeteiligung trotz Hitze beim Umzug. Das Fazit nach dem 27. Bad Salzunger Stadtfest fällt positiv aus. » mehr

Besprechung: Uwe Arndt, Sabrina Bub, Hartmut Graap und Klaus Bohl (von links). Fotos (4): Heiko Matz

16.10.2019

Bahnhofsgebäude wird ein Blickfang

Mit der alten Post, dem Solewerk, der Villa "Vital" und dem umgebauten Bahnhofsgebäude wird das Areal zu einem der schönsten der Stadt, ist sich Bürgermeister Klaus Bohl sicher. » mehr

In der Ortsdurchfahrt in Unterrohn wünschen sich die Bürger eine Geschwindigkeitsbegrenzung für Lkw auf 30 Stundenkilometer. Fotos (2): Heiko Matz

10.10.2019

Tempo 30 für Lkw in der Ortsdurchfahrt

Verfallende Häuser im Dorf, die teilweise schlechte Straßenbeleuchtung und die Lkw vom Steinbruch, die durch das Dorf "preschen" - das sind die Probleme, die die Bürger aus Unterrohn zur Einwohnerversammlung zur Sprache ... » mehr

Ortsteilchronist Allendorf: Ronny Schäfer.

08.08.2019

Fast alle Ehrenämter sind besetzt

In der Stadt Bad Salzungen gibt es eine Reihe von Ehrenämtern. Über die Besetzung der Stellen hat der Stadtrat zu entscheiden. » mehr

Matthias Sistermann führte gestern auf dem Bad Salzunger Marktplatz den Elektro-Abfallsauger vor. Fotos (2): Heiko Matz

25.07.2019

Elektro-Sauger erleichtert Arbeit des Bauhofes

Ein Elektro-Abfallsauger soll die Arbeit des Bauhofes erleichtern. Am Donnerstag wurde das Gerät getestet und für gut befunden. » mehr

Höhere Ausschreibungsergebnisse und nicht eingerechnete Planungskosten machen den Neubau des Sportlerheims in Kloster teurer als geplant. Im Nachtragshaushalt wurden nun 525 000 Euro eingestellt. Foto: Heiko Matz

02.08.2019

Alles ohne Kredit

2,5 Millionen Euro mehr als geplant wird die Stadt Bad Salzungen in diesem Jahr investieren. Der Stadtrat verabschiedete den Nachtragshaushalt einstimmig. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall B 281 Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Unfall B281 Sachsenbrunn | 16.10.2019 Sachsenbrunn
» 14 Bilder ansehen

Gebäudebrand Merbelsrod Merbelsrod

Gebäudebrand Merbelsrod | 15.10.2019 Merbelsrod
» 14 Bilder ansehen

Ausschreitung Asylheim Suhl Suhl

Ausschreitung Asylheim Suhl | 15.10.2019 Suhl
» 11 Bilder ansehen

Autor

Susanne Möller

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 05. 2019
16:06 Uhr



^