Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Aus der Region

Rätselhafter Skelett-Fund: Polizei fandet auch in Thüringen

In einem etwa 20 Kilometer von der thüringischen Grenze entfernten hessischen Waldstück ist über Jahre hinweg eine Leiche verwest. Die Polizei rätselt seit zwei Jahren, um wen es sich handeln könnte. Auch ein Thüringer ist nicht ausgeschlossen.



In einem etwa 20 Kilometer von der thüringischen Grenze entfernten hessischen Waldstück ist über Jahre hinweg eine Leiche verwest. Die Polizei hat die Gesichtszüge des Mannes rekonstruiert. Über die Haare gibt es keine Informationen.   Foto: Polizei/dpa-Archiv

Fulda - Ein Spaziergänger stolperte eines Tages fast über menschliche Knochen und einen bereits skelettierten Schädel. Seit zwei Jahren rätselt die osthessische Polizei, um wen es sich bei dem Verstorbenen handeln könnte. Ein bundesweiter Abgleich mit Vermisstenmeldungen blieb bislang ohne Erfolg. Nun hofft das Landeskriminalamt Hessen nach einer aufwendigen Rekonstruktion des Gesichts auf neue Hinweise.

Eine DNA-Untersuchung habe ergeben, dass es sich um einen Mann im fortgeschrittenen Alter handeln muss, teilte die Polizei mit. Seine Kleidung in der Konfektionsgröße 54 lege die Vermutung nahe, dass er bereits einige Jahre in dem Waldstück gelegen haben müsste. Spuren, die ein Gewaltverbrechen vermuten lassen würden, seien keine gefunden worden. Möglicherweise war er zur Zeit seines Verschwindens nur auf Besuch im hessischen Rotenburg an der Fulda, mutmaßen die Ermittler. Der Mann könnte demnach aus einer ganz anderen Region stammen, auch aus Thüringen. In seiner Jacke hatte er ein Brillenetui bei sich, mit einem Werbeaufdruck eines Optikers aus der Oberpfalz.

Den Spezialisten des hessischen LKA gelang es, die prägnanten Gesichtsmerkmale zu rekonstruieren, nicht aber die Haare. Deswegen seien unterschiedliche Frisuren auf das modellierte Gesicht des Unbekannten drapiert worden.

Weil es bundesweit keine passende Vermisstenmeldung gäbe, ist die Veröffentlichung der Modellbilder womöglich die letzte Chance der Ermittler, die Identität des Verstorbenen zu klären. Unter den Telefonnummern (06621) 93 20 und (06623) 93 70 nimmt die Polizei Hinweise entgegen. red

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 07. 2018
21:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ermittler Frisuren Gewaltdelikte und Gewalttaten Landeskriminalämter Leichen Optikerinnen und Optiker Polizei Senioren Telefonnummern Verstorbene
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
polizei stephanie

06.03.2018

Puzzlearbeit im Fall Stephanie: Täter war schon verurteilt

Der mutmaßliche Mörder der kleinen Stephanie soll schon früher mindestens ein weiteres Kind sexuell missbraucht haben. Dass Polizei und Staatsanwaltschaft nun glauben, ihm den Mord nachweisen zu können, hat auch mit mode... » mehr

kinderpornografie

26.06.2018

Kinderpornografie: Experten werteten 16 Millionen Bilder aus

Mehr als 16 Millionen Bilder und 340.000 Videos aus dem Bereich der Kinderpornografie haben Spezialisten des Thüringer Landeskriminalamts (LKA) im vergangenen Jahr ausgewertet. » mehr

Zwei Kilogramm Haschisch stellten die Ermittler sicher. Foto: dpa

28.04.2017

Auf der dunklen Seite des Netzes

Das Landeskriminalamt Thüringen hat in einem großen Verfahren ermittelt, bei dem die mutmaßlichen Täter ihre Geschäfte über das Internet abwickelten - von Südthüringen aus und ohne tiefere IT-Kenntnisse. Eigentlich könnt... » mehr

Schriftzug "Polizei"

Aktualisiert am 13.06.2017

Totes Paar in Erfurt - Mann ersticht Partnerin und sich selbst

Nach dem Fund eines toten Paares in Erfurt hat die Obduktion den Verdacht auf eine Beziehungstat bestätigt. » mehr

Polizeiabsperrung

09.07.2018

In Graben entdeckte Leiche ist eine Frau - Polizei sucht Zeugen

Bei der am Donnerstag entdeckten Leiche aus Heideland (Saale-Holzland-Kreis) handelt es sich um eine Frau im Alter zwischen 40 und 60 Jahren. Das ergab eine rechtsmedizinische Untersuchung des stark verwesten Körpers, wi... » mehr

LKA-Chef Schwarz. Foto: dpa

09.03.2017

Wieder ein Super-Gau für die Thüringer Polizei

Am Tag, an dem bayerische Polizisten sagen, ihre Kollegen aus dem nördlich gelegenen Freistaat hätten NSU-Spuren an den Fundort der Leiche von Peggy gebracht, herrschen bei der Thüringer Polizei Ratlosigkeit und Entsetze... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Tödlicher Unfall A71

Tödlicher Unfall A71 Meiningen | 15.07.2018 Meiningen
» 7 Bilder ansehen

Feuer Steilhang nahe Theuern

Feuer Steilhang nahe Theuern | 15.07.2018
» 12 Bilder ansehen

Simson Treffen Wiedersbach

Simson Treffen in Wiedersbach | 14.07.2018 Wiedersbach
» 46 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 07. 2018
21:09 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".