Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Nachbar-Regionen

Coronavirus stoppt auch "Hell of the Brave"

Die Ansteckungsgefahr zwingt den Veranstalter zur Absage. Statt am 14. März soll der Höllenlauf zu einem späteren Zeitpunkt in Zeil (Lkr. Haßberge) stattfinden.



Schlammschlacht und mehr: Der "Hell of the Brave" verlangt von allen Teilnehmern neben körperlicher Fitness und Teamspirit auch die Fähigkeit, sich zu überwinden. Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 2015 und wurde in Münnerstadt gemacht. Damals hieß die Veranstaltung noch "Bravehart Battle".	Foto: Christian Licha
Schlammschlacht und mehr: Der "Hell of the Brave" verlangt von allen Teilnehmern neben körperlicher Fitness und Teamspirit auch die Fähigkeit, sich zu überwinden. Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 2015 und wurde in Münnerstadt gemacht. Damals hieß die Veranstaltung noch "Bravehart Battle". Foto: Christian Licha  

Zeil - Der Cross-Hindernislauf "Hell of the Brave" findet nicht wie geplant am 14. März in Zeil statt. Das haben die Veranstalter am Samstag mitgeteilt. Die Entscheidung sei auf "dringende Empfehlung des Gesundheitsamtes Haßfurt" hin und nach Absprache mit dem Bürgermeister der Stadt Zeil getroffen worden. Die Veranstaltung soll aber zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Die Gefahr einer Ansteckung mit dem Coronavirus sei aktuell für Teilnehmer, Helfer, Publikum und die beteiligten Unternehmen, Organisationen und Behörden einfach zu hoch, schreiben die Organisatoren. Sie verweisen darauf, dass die mehr als 600 angemeldeten Teilnehmer und ihre Begleiter aus dem ganzen Bundesgebiet und anderen europäischen Ländern kommen. Darunter seien auch Regionen, in denen es bereits Infizierte gebe, etwa Italien. Auch aus dem nur 20 Kilometer entfernten Bamberg hätten sich viele Läufer angemeldet, nehmen die Veranstalter Bezug auf die aktuelle Entwicklung in der Domstadt. Dort wurden am Freitag 60 Familien in Quarantäne genommen, deren Kinder in Südtirol Skiurlaub gemacht haben.

Beim Start, an Hindernissen, in Gemeinschaftsumkleiden und Duschen, im Zielbereich, bei der Siegerehrung und Party sei ein enger Kontakt und damit die Möglichkeit der Übertragung des Coronavirus nicht zu vermeiden. "Schon der Verdacht einer Infektion und eine damit verbundene zweiwöchige Quarantäne hätte für jeden von uns gravierende persönliche und zum Teil auch wirtschaftliche Konsequenzen", schreiben die Veranstalter auf ihrer Internetseite. Zudem seien während des Spektakels viele Rettungskräfte (Feuerwehr, BRK, Wasserwacht) aus der Region im Einsatz, die ebenfalls Gefahr laufen würden, in Quarantäne zu kommen und damit zwei Wochen lang in Notfällen einfach nicht zur Verfügung zu stehen.

Noch in dieser Woche soll mit den Verantwortlichen der Stadt Zeil ein neuer Termin für den "Hell of the Brave" festgelegt werden.

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 03. 2020
09:07 Uhr

Aktualisiert am:
09. 03. 2020
08:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coronavirus Gefahren Gesundheitsbehörden Infektionsgefahr Infektionskrankheiten Infektionspatienten Notfälle Rettungsdienste Städte Wasserwacht Öffentliche Behörden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Im Krankenhaus Sonneberg werden besonders viele Infizierte behandelt, ein Infektionsschwerpunkt ist die Medinos-Klinik deswegen nicht. Foto: chz

Aktualisiert am 13.05.2020

Corona in Sonneberg: Massive Kritik an Behörden

Professor Dr. Klaus-Dieter Zastrow gilt deutschlandweit als "Hygiene-Papst". Er leitet das Hygiene-Institut des Regiomed-Klinikverbunds. Im Interview mit dieser Zeitung kritisiert er teilweise fehlenden Sachverstand von ... » mehr

Die Maskenpflicht gehört mittlerweile zur Kleiderordnung beim Einkauf. Das Landratsamt und die Kassenärztliche Vereinigung im Landkreis sind sich insofern einig, dass allen Bürgern, welche die Infektionsschutz-Vorgaben zu ihrer Sache machen, ein Dankeschön gebührt. Fotos: chz/tho

03.05.2020

"An der Lage im Landkreis gibt es nichts zu beschönigen"

Für den Krisenstab des Kreises führt der Appell der Kassenärztlichen Vereinigung, wonach Presse und Behörden sich um eine gemäßigtere Darstellung der Pandemieentwicklungen bemühen sollen, in die falsche Richtung. Die Zah... » mehr

Frank Haspel, stellvertretender Leiter des Inspektionsdienstes Suhl, Oberbürgermeister André Knapp und Carsten Wiegmann, Amtsleiter Brand- und Kat.-schutz (von links) am Dienstag beim Pressegespräch im Alten Rathaus. Foto: frankphoto.de

24.03.2020

Suhler haben in neue Lebenssituation hineingefunden

Nach turbulenten Tagen zu Anfang der vergangenen Woche hat sich die Situation in der unter Quarantäne stehenden Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) des Landes auf dem Friedberg deutlich entspannt. Die Suhler Polizei kann durch... » mehr

Um die Bewohner von Pflege- und Senioreneinrichtungen zu schützen, wurde der Besucherverkehr stark eingeschränkt, wie hier am Lerchenberg. Foto: dpa

16.03.2020

Besuche in Seniorenheimen weitestgehend verboten

Zum Schutz der älteren Bewohner vor einer Infektion mit dem Coronavirus werden Pflege- und Senioreneinrichtungen abgeschottet. Besuche sind nur noch im Notfall erlaubt. » mehr

Aus Höflichkeit und Respekt gegenüber den Rathaus-Besuchern (Pressevertretern), die im Rathaus nun Maske tragen müssen, setzte auch der Oberbürgermeister am Dienstagvormittag im Pressegespräch eine Mund-Nase-Maske auf. Foto: Uwe Appelfeller

28.04.2020

Sind Stadtratssitzungen ab Mai in Turnhallen möglich?

Der Ilmenauer Ältestenrat will am Donnerstag beraten, ob im Mai wieder eine Stadtratssitzung stattfinden kann. Natürlich unter strengen Auflagen - möglicherweise in einer Turnhalle. » mehr

Aktualisiert am 16.03.2020

Messen, Partys, Sportlerbälle - Absagen wegen Corona-Virus

Um die Gefahr einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu vermeiden, werden immer mehr Veranstaltungen in Südthüringen abgesagt. Dazu gehören auch der Sportlerball in Meiningen, die Ü30-Party in Suhl und weiteres. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis Zella-Mehlis

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis | 27.05.2020 Zella-Mehlis
» 12 Bilder ansehen

Brennender Lkw A73 Eisfeld-Nord

Lkw-Brand A73 Eisfeld | 26.05.2020 Eisfeld-Nord
» 28 Bilder ansehen

Unfall Schleusingen Schleusingen

Unfall Schleusingen | 25.05.2020 Schleusingen
» 7 Bilder ansehen

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 03. 2020
09:07 Uhr

Aktualisiert am:
09. 03. 2020
08:03 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.