Zwei Suhler erliegen Covid-19 Stadt meldet Inzidenz unter 200

Von der Impfung versprechen sich Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Die Stadt Suhl hat mit Stand Mittwoch, null Uhr, sieben neue Coronafälle gemeldet. Die Inzidenz ist nach Angaben des Gesundheitsamtes erstmals seit längerer Zeit wieder unter 200 gefallen.

Suhl - Erstmals seit längerer Zeit ist in der Stadt Suhl die Sieben-Tage-Inzidenz unter 200 gefallen. Das geht jedenfalls aus einer Meldung von Stadtsprecherin Ingrid Pabst hervor, die mit Stand Mittwoch, null Uhr, den Wert der Erkrankungen innerhalb von sieben Tagen hochgerechnet auf 100.000 Einwohner mit 195,7 angab. Dass der Wert auch von Meldungen in der täglichen „Freies Wort“-Corona-Karte abweicht, hängt vorrangig mit unterschiedlichen Erfassungszeitpunkten der Erkrankten zusammen.

Innerhalb von 24 Stunden haben sich in Suhl wie schon am Tag zuvor sieben Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert. Damit stieg die Zahl der Gesamtinfizierten seit Beginn der Pandemie auf 1011. Zwei Einwohner haben den Kampf gegen das Virus verloren; 49 Bürger starben im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung.

Das Gesundheitsamt meldet 165 aktive Fälle und zusätzlich 537 aktive Kontakte. Somit stehen in Suhl 702 Menschen unter Quarantäne, noch einmal drei weniger als am Vortag.

 

Autor

 

Bilder