Wirtschaft Corona-Hilfen: 5000 Thüringer Studenten stellten Antrag bei Bund

Erfurt - In Thüringen haben bislang mehr als 5000 Studierende Anträge auf Corona-Überbrückungshilfe des Bundes gestellt.

Davon waren allerdings nur knapp 1800 Anträge vollständig und konnten vom Studierendenwerk bearbeitet werden, wie das Wissenschaftsministerium mitteilte. Rund 350.000 Euro seien bislang an Studenten überwiesen worden, die wegen der Corona-Pandemie in Finanznot geraten sind.

Der Freistaat unterstützt Studenten ebenfalls, indem er bei zinslosen Sozialdarlehen die Hälfte der Kreditsumme übernimmt. Von maximal 800 Euro Darlehen müssen also höchstens noch 400 Euro zurückgezahlt werden.

Bislang wurden den Angaben zufolge 488 Anträge gestellt. Davon wurden 227 bewilligt und 165 abgelehnt. dpa

Autor

 

Bilder