Wieder ein Todesfall in Suhl Wieder ein Todesfall

In Suhl wird weiter daran gearbeitet, die Rate der gegen das Coronavirus Geimpften kontinuierlich zu steigern.. Foto: frankphoto.de

Mit einem weiteren Todesfall steigt die Zahl der Suhler, die im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben sind, auf 85.

Suhl - Die Sieben-Tage-Inzidenz ist leicht gesunken, aber immer noch bei 120. Und leider hat das Coronavirus erneut einen Todesopfer in Suhl gefordert. Eine Frau im Alter zwischen 60 und 79 Jahren ist der Krankheit Covid-19 erlegen. Das ist der Statistik des Robert-Koch-Institutes zu entnehmen. Demnach hat sich die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 in Suhl auf 85 erhöht, in der entsprechenden Altersklasse 60 bis 79 Jahre auf neun Frauen und nach wie vor 13 Männer. Bei den sechs neuen Fällen handelt es sich offenbar um Personen aus den Altersgruppen von 15 bis über 80. Genauer Angaben lassen sich aus den Zahlen nicht entnehmen.

Die Zahl der aktiven Fälle ist laut Auskunft von Stadtsprecherin Ingrid Pabst bei 89 geblieben. Zusammen mit 637 aktiven Kontaktpersonen stehen mit Stand Freitag, null Uhr, 726 Suhler unter Quarantäne.

Mit der Inzidenz von exakt 119,6 liegt die Stadt Suhl im Mittelfeld der Thüringer Städte und Landkreise. Die Nachbarlandkreise Hildburghausen und Schmalkalden-Meiningen bleiben mit Werten von 250 und 198 Spitzenreiter.

Autor

 

Bilder