Wandern macht Spaß Für alle Generationen

Zum 12. Rhöner Wandertag wird am Wochenende nach bad Bocklet eingeladen. Foto: /Rhön GmbH

Vom heutigen Freitag an bis zum 25. September findet der 12. Rhöner Wandertag in Bad Bocklet statt. Neben zahlreichen Wanderstrecken wird auch in Sachen Gesundheit, Kultur und Kulinarik viel für Teilnehmer aller Altersklassen geboten. Zudem steht die Einweihung eines Extratour-Wanderweges an.

Der Rhöner Wandertag erfreut sich seit mehr als zehn Jahren großer Beliebtheit in der Rhön und weit darüber hinaus. In diesem Jahr findet der Wandertag zum 12. Mal statt – nach zweijähriger Coronapause lebt die Tradition im bayerischen Staatsbad Bad Bocklet vom heutigen Freitag bis Sonntag mit einem abwechslungsreichen Programm für die ganze Familie auf.

Abwechselnd ist der Rhöner Wandertag seit 2010 in einem bayerischen, hessischen oder thüringischen Austragungsort zu Besuch. Eine Besonderheit weist der Tag in Bad Bocklet bereits jetzt auf: Das Staatsbad rüstet sich gleich an drei Tagen zum Wandertag, der mehr zu bieten hat als erlebnisreiche Wanderstrecken in und um den gastgebenden Ort im Landkreis Bad Kissingen. Gesundheit, Kultur und Kulinarik bilden einen wichtigen Teil im umfangreichen Programm. Kurdirektor und Veranstalter Thomas Beck ist überzeugt, eine große Zahl an Wanderbegeisterten in Bad Bocklet begrüßen zu dürfen: „Das Programm reicht von Ayurveda bis Waldbaden. Da ist für jeden etwas dabei“, betont der Touristiker.

Gesundheit steht im Fokus

Ein besonderer Fokus liegt auf der Gesundheit. Angebote wie richtiges Kneippen zum Start in den Tag werden ebenso angeboten wie ein Atemspaziergang oder ein Koordinations-Walk für Kinder und Erwachsene. „Wer am Wandertag teilnehmen möchte, muss nicht über eine große Wanderkondition verfügen, der Spaß an der Bewegung ist viel wichtiger“, betont Beck. Allen Teilnehmern wird zudem das berühmte und besonders eisenreiche Wasser aus der Balthasar-Neumann-Quelle im Kurpark empfohlen. Eher für Erwachsene gedacht sind die kulinarischen Wanderungen in den Nachmittags- und frühen Abendstunden. Diese führen nach Großenbrach zu den Streuobstwiesen oder zu einer Bierprobe nach Aschach. Eine lange Wanderung für erfahrene Wandersleut führt um den Kreuzberg. Wer lieber ohne allzu große Anstrengung ein wenig zur Ruhe kommen möchte, kann an einem meditativen Spaziergang teilnehmen.

Das Programm zum 12. Rhöner Wandertag richtet sich nicht allein an erfahrene Wanderer. Familien sind ebenso eingeladen an Erlebniswanderungen teilzunehmen – der Sonntag wird sogar zum eigens erklärten Familientag rund um das Gesundheitswandern, einer Walderlebnisführung auf dem Naturlehrpfad, dem Kräuter sammeln oder dem Waldbaden. Die ganze Familie kann auch beim Yoga ihre persönliche Freude an der Bewegung entdecken. Oder bei einer Kulturwanderung in den Gemeindeteil Aschach, wo im Schulmuseum während einer Unterrichtsstunde wie in früheren Zeiten die Schulbank gedrückt werden darf. Die Bad Bockleter Gastronomen sorgen rund um den Wandertag zum einen für die notwendige Verpflegung und zum anderen für kulinarische Genüsse nach der Wanderung. Wer unterwegs eine Stärkung benötigt, der kann sich einen Picknickbeutel sichern. Der Beutel enthält alles, was man für unterwegs an Proviant wie Picknickausrüstung mitnehmen sollte. Erworben werden kann der Beutel im Bockleter Lädle. Einen besonderen Höhepunkt präsentiert das Staatsbad mit der Vorstellung einer neuen Extratour im Rahmen des Wandertages. Die Extratouren des Premiumwanderweges Hochrhöner erfreuen sich unter den Wanderfreunden aus nah und fern großer Beliebtheit. Die neue Extratour rund um die Stadt soll im Rahmen des Tages präsentiert und selbstverständlich auch erwandert werden. Anmeldungen für die zahlreichen Angebote im Rahmen des Wandertages sind erforderlich und werden von der Kur- und Touristinformation unter Telefon 09708 707030 entgegengenommen. Weitere Infos im Internet unter Rhöner Wandertag – Bad Bocklet, auf Facebook und Instagram.

Wandertag seit 2010 etabliert

Der Rhöner Wandertag: Als jährlichen Höhepunkt der Wanderfreunde in der Rhön und weit darüber hinaus hat sich der Wandertag seit 2010 etabliert. Nach der ersten Veranstaltung in Münnerstadt wechselte die Austragung stets in ein anderes Bundesland im Dreiländereck der Rhön. Initiiert wurde der Wandertag von den fünf Landräten der fünf Rhön-Landkreise. Die Rhön GmbH – Gesellschaft für Tourismus und Markenmanagement mit Sitz in Wildflecken zeichnet heute für die Austragung verantwortlich. Symbolisch wird nach jedem Wandertag der Staffelstab an einen Vertreter der Gemeinde überreicht, die im kommenden Jahr den Wandertag ausrichten darf.

Autor

 

Bilder