Dank des schnellen Eingreifens von 120 Feuerwehreinsatzkräften aus dem ganzen Landkreis konnte am Donnerstagnachmittag die Ausdehnung des Großbrandes auf einem Waldstück zwischen Oerlsdorf und Mogger verhindert werden („Freies Wort“ berichtete am Freitag)