Etwas mehr als drei Jahre seines Lebens hat Daniel Fischer nicht in Oberhof verbracht. Da wäre zunächst sein erstes Lebensjahr, nachdem er im Januar 1978 in Schmalkalden geboren wurde und bevor seine Eltern der Arbeit wegen in den Wintersportort zogen. Nach Kindheit, Jugend und Berufsstart in Oberhof wären da zudem die zwölf Monate Wehrdienst, die der gelernte Straßenbauer Ende der 90er Jahre in Baden-Württemberg absolvierte. Und schließlich wäre da noch die Zeit, die der inzwischen als Feuerwehrmann tätige zweifache Vater seit seinem Umzug Anfang letzten Jahres in Crawinkel verbracht hat. Auf diese Lücke in seiner Oberhof-Biografie wird der 46-Jährige öfter angesprochen, seit er sich um den Posten des Bürgermeisters beworben hat. Daniel Fischers Antwort darauf ist klar und deutlich: „Ich bin und bleibe Oberhofer, und ich bin ja ohnehin fast immer hier“.