Volleyball-Bundesliga Keine Chance gegen Potsdam

Gegen den Tabellenführer muss der VfB Suhl eine 0:3-Niederlage hinnehmen.

In Heimspiel eins nach der schlimmen Verletzung von Kapitänin und Zuspielerin Vedrana Jaksetic hat Volleyball-Bundesligist VfB Suhl Lotto Thüringen mit 0:3 (19:25, 20:25, 15:25) gegen den SC Potsdam verloren. Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer, der im bisherigen Saisonverlauf nur zwei Sätze abgeben musste, mühten sich die Suhlerinnen zwar nach Kräften, mussten den Sieg der Gäste aber annehmen.

Für Jenni Liu, die ältere Schwester von Yina Liu, war es als kurzfristige Nachverpflichtung für Jaksetic zugleich die Heimpremiere. Liu war erst am vergangenen Mittwoch, kurz vor dem VfB-Auswärtsspiel beim USC Münster zur Suhler Mannschaft gestoßen. Gegen die wuchtigen Angriffe der Potsdamerinnen hatte sie jedoch Mühe, ihre neuen Mitspielerinnen, mit denen sie noch so gut wie gar nicht zusammenspielen konnte, in Szene zu setzen. Zudem unterliefen den Suhlerinnen, sehr zum Ärger ihres Cheftrainers Laszlo Hollosy, mehrere Aufschlagfehler, was den VfB unnötige Punkte kostete.

Im zweiten Satz übernahmen die Gäste aus Brandenburg ab der zweiten Hälfte die Kontrolle, obwohl sie durch die Angriffe von Diagonalangreiferin Danielle Harbin und die guten Aufschläge von Außenangreiferin Julia Brown bis dahin eigentlich gut unter Druck gesetzt worden waren. Doch dieses Niveau konnte das VfB-Team nicht halten, auch wenn etwa durch VfB-Mittelblockerin Roosa Laakkonen immer wieder kleinere Nadelstiche gesetzt werden konnten. Insgesamt aber zog Potsdam sein Spiel weiter durch und setzte sich auf 20:14 ab. Als Suhl vier Punkte am Stück gelangen, musste Potsdams Trainer Guillermo Naranjo Hernandez eine Auszeit nehmen, wenigstens ein kleiner Erfolg für das arg ersatzgeschwächte Team aus Suhl, das kurz darauf auch den zweiten Satz abgeben musste.

Satz drei begann mit einer Drei-Punkte-Führung des VfB – und einer erneuten Potsdamer Auszeit. Doch dann nahm alles wieder seinen gewohnten Lauf: die Unsicherheiten im Suhler Spiel und die druckvollen Aktionen sorgten auch für den dritten Satzgewinn des SC Potsdam in der Suhler Wolfsgrube.

Autor

 

Bilder