Verkehr Neue Freizeitbuslinie geht an den Start

Flyer der Buslinie. Foto: privat

Bad Rodach und Ebern verbindet ab Samstag die neue Freizeitbuslinie HeimatHopper – und fährt dabei auch Orte und Sehenswürdigkeiten im Heldburger Unterland an.

Heldburg/Bad Colberg/Hellingen - Am Samstag, 16. Oktober, startet die neue Freizeitbuslinie „HeimatHopper – Burgen und Bäder“. Diese Linie verbindet im Drei-Stunden-Takt immer samstags und ganzjährig die Agilis-Endbahnhöfe in Bad Rodach und Ebern und fährt dabei verschiedene Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten in der Region an. Unter anderem können die Nutzer der Buslinie das Burgeninformationszentrum in Altenstein, die Burgruine Lichtenstein, das Deutsche Burgenmuseum Veste Heldburg oder die Thermen in Bad Colberg und Bad Rodach besuchen.

Die neue Freizeitlinie ist eine Initiative der Kommunen Ebern, Pfarrweisach, Maroldsweisach, Heldburg und Bad Rodach und wird darüber hinaus von den Landkreisen Haßberge, Hildburghausen und Coburg unterstützt. Bei der Umsetzung sind weiterhin der Zweckverband Deutscher Burgenwinkel, die Therme Bad Rodach und Haßberge Tourismus e. V. beteiligt. Der Betrieb der Linie wird von der Firma Schnabel-Touristik GmbH gewährleistet.

Zum Start des HeimatHoppers erscheint ein umfangreiches Begleitheft mit Informationen über die Linie und die angefahrenen Zwischenstationen. Die Fahrtkosten betragen für zwei Zonen (Zone A: Landkreise Hildburghausen und Coburg; Zone B: Landkreis Haßberge) jeweils 2,50 Euro und für die Gesamtstrecke 5 Euro , wobei die Zone B von Nutzern der Netzangebote des VGN kostenlos ist. Als Eröffnungsangebot sind die Fahrten bis Jahresende 2021 kostenlos. Eine Mitnahme von Fahrrädern ist im begrenzten Rahmen möglich.

Der offizielle Startschuss fällt am 16. Oktober um 9.05 Uhr. Von der Haltestelle Ebern (Parkplatz Realschule) fährt der Bus in einer guten Stunde bis Bad Rodach (Bahnhof) und anschließend um 10 Uhr 30 wieder nach Ebern. Offiziell wird die Linie mit der Fahrt der Bürgermeister der beteiligten Kommunen eröffnet. Die Bürgermeister steigen unterwegs zu und werden vom Bad Rodacher Bürgermeister Ehrlicher empfangen.

 

Bilder