Nur wenige hundert Meter Luftlinie liegen zwischen Idee und Umsetzung. Denn in der Müllverbrennungsanlage in Zella-Mehlis wird ein Pilotprojekt umgesetzt, mit dem – vereinfacht ausgedrückt – Abgase in Methanol umgewandelt werden. Die Idee dafür entstand bei der EurA AG am Köhlersghäu. Das Unternehmen hat das Vorhaben maßgeblich vorangetrieben, Unternehmen zusammengeholt, die Wirtschaftlichkeit analysiert und Fördermittel akquiriert. Im Ergebnis wird die einzigartige Anlage in der Nachbarschaft aufgebaut, blickt Dirk Schmidt, Niederlassungsleiter der EurA AG in Zella-Mehlis, auf das Projekt.