Thüringer Ehrenbrief Auszeichnung für Rolf Macholdt

Rolf Macholdt. Foto: Jennifer Brüsch

Als Stadtrat und Vorsitzender des Vereins „Attraktives Ilmenau“ engagiert sich Rolf Macholdt seit vielen Jahren in der Goethestadt. An diesem Dienstag wird er dafür in Erfurt geehrt.

Der Ilmenauer Rolf Macholdt wird an diesem Dienstag mit dem Ehrenbrief des Freistaats Thüringen ausgezeichnet. Darüber informieren die Thüringer Staatskanzlei sowie Ilmenaus Oberbürgermeister Daniel Schultheiß. Der Ehrenbrief wird seit 2005 für ehrenamtliche Tätigkeit in der kommunalen Selbstverwaltung oder für die Mitwirkung in Organisationen mit kulturellen oder sozialen Zielen in Thüringen verliehen.

Rolf Macholdt wird gewürdigt, weil er in vielen Jahren ehrenamtlicher Arbeit eine Reihe kultureller Freizeitangebote und Veranstaltungen ins Leben gerufen und somit das kulturelle sowie gesellschaftliche Leben in Ilmenau mitgestaltet hat. Macholdt ist Gründer und Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins „Attraktives Ilmenau“. Im Jahr 2000 rief er die „Ilmenauer Bratwurstkonzerte“ ins Leben, die im Zeitraum von Mai bis Oktober an jedem ersten Donnerstag im Monat am Apothekerbrunnen stattfanden und ein regelrechter Publikumsmagnet waren.

Menschen zusammenbringen

Mit viel Herzblut würden die Mitglieder in Macholdts Verein Ideen für Veranstaltungen, die jeden und jede willkommen heißen, entwickeln. „Der wichtigste Aspekt war stets, Menschen zusammenzubringen, sodass sie sich austauschen und einander annähern konnten. Dabei kümmerten sich die Mitglieder um die Organisation, die komplette Finanzierung und Durchführung“, heißt es in der Laudatio. Ganz im Sinne der Gemeinschaftsbildung habe Macholdt dabei mit verschiedenen Vereinen und Akteuren zusammengearbeitet. Er habe bei der Organisation und Durchführung von Kulturveranstaltungen mitgeholfen, Kontakte vermittelt und bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten allerlei Projekte unterstützt.

Rolf Machholdt ist außerdem Mitglied im Seniorenbeirat der Stadt und engagiert sich für die Belange der älteren Bürger. „In kultureller Hinsicht wird dies seit dem Jahr 2005 durch das im gesamten Kreis bekannte Kickelhahnfest für Senioren sichtbar“, heißt es weiter. Im gleichen Jahr organisierte der Verein unter Macholdts Leitung erstmalig die Kinderweihnacht am Apothekerbrunnen. Seit 2011 organisiert er zudem die neue Kinderweihnacht am Bahnhof Rennsteig. Zu ihr reisen jährlich rund 320 Kinder auf den Rennsteig und erhalten dort in winterlicher Atmosphäre Geschenke vom Weihnachtsmann. In der Corona-Zeit schenkte Macholdt Kindern etwas Freude, als er als Weihnachtsmann Geschenke für die Kinder in der Kita-Notbetreuung in rund 20 Kindertagesstätten im Stadtgebiet verteilte.

Akzente gesetzt

Auch Ilmenaus Oberbürgermeister Daniel Schultheiß begrüßt die Ehrung Macholdts und spricht von einer „verdienten Auszeichnung für eine Ilmenauer Instanz“. Macholdt würde die Kriterien für eine Verleihung des Briefes gleich in mehrerlei Hinsicht erfüllen. Als Mitglied des Stadtrats gestalte Macholdt nicht nur die Entwicklung der Stadt konstruktiv mit, sondern setze darüber hinaus nach Aussage des Oberbürgermeisters ehrenamtlich Akzente im kulturellen und gesellschaftlichen Leben der Stadt.

Autor

 

Bilder