Als Kind wurde Marie-Luise Tröbs mit ihrer Familie innerhalb der DDR deportiert. Umzug unter Zwang, auf Befehl der Stasi. Sie und Tausende andere verloren ihre Heimat und ihr Eigentum. Ihr Opferverband wirft die Frage von Entschädigungen wieder auf.