Start am Samstag Unterschriftensammlung für Frühchenstation

red
Frühchen brauchen viel Zuwendung. Foto: wai

Nach langem Warten ist es endlich so weit: Ab Samstag liegen die Unterschriftenlisten für die Petition zum Erhalt der Frühchenstation am SRH-Zentralklinikum Suhl aus.

Zu finden sind die Unterschriftenlisten zum Erhalt der Frühchenstation etwa im alten und im neuen Rathaus Suhl, im Bürgerservice sowie direkt an der Pforte und im Foyer des Klinikums. Alternativ können sie in Wahlkreisbüros von demokratischen Parteien in Suhl unterzeichnet werden. „Wir werden die Unterschriftenlisten Stück für Stück in den Praxen unserer SRH-Poliklinik auslegen und sind für weitere Stellen offen, die ebenfalls Unterschriften für den Erhalt unserer Frühchenstation sammeln möchten“, sagt Klinik-Sprecher Christian Jacob.

Jetzt, nach Veröffentlichung der Petition, bleiben sechs Wochen Zeit, um 1500 Unterstützerunterschriften zu sammeln. Mitmachen kann man nach einer kurzen Anmeldung auch online auf der Petitionsplattform des Thüringer Landtags unter „https://petitionen.thueringer-landtag.de/petition/erhalt-des-perinatalzentrums-level-1in-suhl“. Mit der Petition wird die Thüringer Gesundheitsministerin Jacob zufolge aufgefordert, von allen ihren Möglichkeiten Gebrauch zu machen, die Frühenstation in Suhl kurzfristig zu sichern. „Um das Thema grundsätzlich anzugehen, ist der Ministerpräsident aufgefordert, das Thema der Erreichbarkeit von Frühchenstationen im Bundesrat zu thematisieren.“

Distanzieren möchte sich das gemeinnützige Klinikum von einer bereits laufenden Unterschriftensammlung. „Zu keinem Zeitpunkt haben die Initiatoren der Sammelaktion den Kontakt zu uns gesucht, uns informiert oder sich mit uns abgestimmt. Wir kennen weder Adressaten noch Inhalt dieser Unterschriftensammlung. Uns schmerzt es, dass ein wirklich sensibles Thema nach unserer Wahrnehmung parteipolitisch ausgenutzt werden soll“, erklärt Christian Jacob. Im Klinikum habe man sich für den sicheren Weg entschieden und den Petitionsausschuss im Thüringer Landtag von Beginn an eingebunden. „Unsere Petition ist ausweislich ihrer vielen Unterstützerinnen und Unterstützer überparteilich. Es geht rein um genau eine Sache: Die Frühchenstation hier in Suhl dauerhaft zu erhalten. Für die Familien in der Region. Dafür machen sich viele stark.“

 

Bilder