Vom Lutherjahr profitiert das Lutherhaus kaum, wohl aber von der Heimatliebe der Sonneberger und von Firmen, die ihren Besuchern etwas Uriges bieten wollen.