Judenbach -Jazz lässt sich ja mit vielen Dingen hervorragend kombinieren, man denke nur an die legendäre LP "Jazz Lyrik Prosa" von Manfred Krug und den Berliner Jazz Optimisten von 1965. Jazz und Lyrik war ja auch bei den Internationalen Sonneberger Jazztagen eine gern gesehene Kombination. Doch warum sollte es nicht einmal ohne Worte funktionieren? Schon war die Idee geboren, eine Veranstaltung mit Jazzmusik und Pantomime auf die Bühne zu bringen. Gesagt - getan. Für das Prolog-Konzert der diesjährigen Jazztage wurde die Uni Jazzband Halle engagiert, die ihren "alten Freund", den international preisgekrönten Clown Gerrit Junghans aus Pößneck mitbrachte.

Detlef Weise, Landrat a. D. und Beiratsmitglied der Sonneberger Jazzfreunde, begrüßte das Publikum und dankte herzlich den Sponsoren, ohne die das Konzert nicht möglich gewesen wäre. Dann gab er den Startschuss zu einem Abend, der ein ganz besonderer werden sollte.