Schwimmen lernen – und das bereits im frühen Lebensalter – ist unverzichtbar. Unser Anliegen ist es, die Sonneberger Vorschulkinder im Rahmen des letzten Kindergartenjahres an die Schwimmausbildung heranzuführen. Sie sollen unter fachkompetenter Anleitung lernen, wie man sich sicher im Wasser verhält. Wenn die Sechs- bis Siebenjährigen dann demnächst in die Schule kommen, haben sie erste Schwimmübungen hinter sich“, erklärte kürzlich Kämmerer Steffen Hähnlein – zuständig in der Stadtverwaltung für die Sonneberger Kindertageseinrichtungen (Kitas) und im Vorstand der Sibylle-Abel-Stiftung – während einer Stippvisite im Sonnebad.