So ein Mist Auto unter Kompost begraben

Ein Misthaufen (Symbolbild). Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Die Polizei steht bei diesem Fall in Schönbrunn (Landkreis Hildburghausen) vor einem Rätsel: In der Nacht zu Freitag wurde ein VW Polo mit Kompost überschüttet und dabei der Lack beschädigt.

Schönbrunn - „Der oder die Täter sind unbekannt“, wie es im Polizeibericht vom Sonntag heißt. Das Motiv der Täter steht folgerichtig auch noch in den Sternen.

Abgesehen von Kratzern durch scharfe Pflanzenteile kann es durch Kompost auch aus anderen Gründen zu Lakschäden kommen: Die Gerbsäure ist ein Bestandteil im Laub und die Huminsäure entsteht beim Prozess der Humusbildung, also bei der Verrottung von Pflanzenrückständen. Im schlimmsten Fall können die Farbstoffe in den Lack eindringen und deutlich werden. Je länger die Einwirkzeit und je höher die Temperatur, umso schneller wirkt die Aggressivität dieser Substanzen.

Abgesehen von verrottenden Pflanzen ist Vogelkot auf dem Autolack ein ernstes Problem. Im Kot ist aggressive Harnsäure enthalten ist, den Lack angreift. In Verbindung mit starker Sonneneinstrahlung reichen wenige Stunden, um den Lack zu beschädigen und die Oberfläche stumpf werden zu lassen oder sogar vollständig zu zerstören.

Wichtig ist, dass der Schaden sofort nach der Entstehung behoben wird, sodass sich kein Rost ansetzen kann.

Autor

 

Bilder