Schmalkalden - Bei einem Feuer in einem Wohn- und Geschäftshaus in Schmalkalden ist ein Mann schwer verletzt worden. Der 42-Jährige sei in der Nacht von Samstag auf Sonntag verletzt worden, als gegen 3.45 Uhr in dem Gebäude ein Brand ausgebrochen sei, teilte die Polizei am Sonntag in Erfurt mit. Das Feuer sei in der Dachgeschosswohnung, in der der Mann lebt, ausgebrochen. Die Ursache dafür sei noch unklar, hieß es. Die Dachgeschosswohnung sei völlig ausgebrannt, der Mann befinde sich auf der Intensivstation des Krankenhauses in Schmalkalden und solle anschließend in eine Spezialklinik gebracht werden.

Bei den Löscharbeiten wurden den Angaben nach auch zwei unter der Dachgeschosswohnung liegende Wohnungen so schwer beschädigt, dass deren Mieter zunächst ihr Zuhause verlassen mussten. Den bei dem Feuer und dem Einsatz insgesamt Sachschaden entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei derzeit auf etwa 100.000 Euro. sh