Die Wasserstoff-Strategie der Bundesregierung kommt spät, aber sie zielt in die richtige Richtung. Sie ist auch keine Abkehr von der bisher praktizierten Energiewende, die stark auf die Produktion von Strom aus erneuerbaren Quellen setzt und deshalb eine der Grundlagen für die Herstellung „grünen“ Wasserstoffs ist. Aber die neue Strategie liefert dem Puzzle nachhaltige, klimaneutrale Energieversorgung die fehlenden Teile, kommentiert Walter Hörmann.