Meiningen - Nach einem Coronavirus-Fall im Gefängnis Untermaßfeld bei Meiningen sind sieben Menschen, darunter zwei Gefangene, vom Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt worden. 59 weitere der zirka 330 Häftlinge haben sich freiwillig in Quarantäne begeben und bleiben in ihren Zellen, hieß es am Mittwoch aus dem Landratsamt Schmalkalden-Meiningen. Am Donnerstag gab es Teilentwarnung: Die Corona-Tests von etwa 50 Gefangenen und einigen Bediensteten im Gefängnis sind alle negativ, wie das Justizministerium mitteilte.