Dass die SG Großbreitenbach/Neustadt als Kreisoberliga-Spitzenreiter in die Corona-Pause geht, ist überraschend, hat aber handfeste Gründe.