Landmarkt in Dönges Ein voller Erfolg

Der Landmarkt in Dönges zog zahlreiche Besucher an. Foto:  

Unter Federführung des Jubiläumsvereins fand in Dönges ein bunter Landmarkt statt. Viele Helfer trugen zum Gelingen bei.

Dönges - „Die Idee aus dem Dorferneuerungsbeirat, einen Landmarkt zu gestalten, hat mich nicht mehr losgelassen“, erzählt Ute Böttger, 2. Vorsitzende des Jubiläumsvereins Dönges. „Zum einen kann so ein Markt das Dorf beleben und zum anderen können die Vereine ihre Kassen etwas aufbessern.“ Also begann der Jubiläumsverein, Händler zu kontaktieren und andere Vereine zu begeistern. Eigentlich sollte der Markt schon am 1. Mai stattfinden. Er musste aber wegen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen hohen Auflagen verschoben werden, erklärt Ute Böttger.

Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben – und nun war es so weit. Elf Händler beteiligten sich: Mosterei, Käse, Wurst, Hüte, Haushaltswaren Lederwaren, polnische und skandinavische Produkte, Schmuck, Holzschnitzereien und Flohmarkt-Artikel waren im Angebot. Der Jubiläumsverein steuerte Bratwurst und Erbsensuppe aus der Gulaschkanone, einen Bowlestand, eine Tombola und einen Bücherflohmarkt bei, zudem konnten Interessierte sich in einem offenen Garten mit vielen selbst hergestellten Dekoartikeln umschauen. Der Heimatverein Dönges betreute einen Kuchenstand, der mit vielen Kuchen, auch von den Mitgliedern des Jubiläumsvereins und Bürgern des Ortes, bestückt wurde.

Zur Freude der Organisatoren kamen viele Besucher auch aus den umliegenden Orten. Die Händler waren ebenfalls voll des Lobes. Ein Dankeschön des Jubiläumsvereins geht an alle Helfer, Kuchenbäcker, Händler und Besucher, die zum guten Gelingen des Marktes beigetragen haben.

 

Bilder