Landkreis Sonneberg Regiomed: Besucherstopp im Krankenhaus

 Foto: chz

Patienten, die in der Sonneberger oder Neuhäuser Klinik behandelt werden, dürfen Corona-bedingt ab sofort nur noch im Ausnahmefall und nach ärztlicher Abstimmung ihre Angehörigen empfangen.

Sonneberg/Neuhaus am Rennweg - Regiomed hat am Donnerstag einen Besucherstopp für die beiden Kliniken des Landkreises in  Sonneberg und Neuhaus am Rennweg  verfügt. Hintergrund sind die steigenden Corona-Fallzahlen.  „Dieser Besucherstopp gilt ausdrücklich nicht für die Besucher sterbender oder verstorbener Patienten“, ergänzt Regiomed-Sprecherin   Birgit Schwabe.  Außerdem dürfen werdende Väter mit einer entsprechenden Schutzausrüstung und einem aktuell negativen Test mit in den Kreißsaal. In bestimmten Fällen gelten auch Ausnahmeregelungen, allerdings nur nach ärztlicher Abstimmung, heißt es.  Der Besucherstopp gilt bis auf Widerruf, so Schwabe. Diese rät Angehörigen von Patienten sich   vorab telefonisch über die tagesaktuellen Regelungen zu erkundigen.

Die Inzidenz zwischen Rennsteigregion, Spielzeugstadt und Schaumberger Land zeigt weiter nach oben. Am Donnerstag meldete das Landratsamt auf Basis der Daten des Robert-Koch-Instituts 31 Neuinfektionen binnen eines Tages. Insgesamt summiert sich die Zahl der bestätigten Ansteckungen binnen einer Woche auf 89, was hochgerechnet auf 100000 Einwohner einer Inzidenz von 156 entspricht.

Autor

 

Bilder