Wasungens Bürgermeister Thomas Kästner vermisst einen Aufschrei. Es hält ihn kaum noch auf dem Stuhl, wenn die Rede auf den Wald kommt. Erst Corona, dann Ukraine-Krieg und nun die Energiekrise. „Die Waldkatastrophe rückt dadurch in den Hintergrund“, sagt der studierte Forstmann. „Wir erleben einen dramatischen Wandlungsprozess des Waldes, dessen Auswirkungen unsere gesamte Gesellschaft treffen.“