Die „Milchbergstrolche“ sind bis zum Sommer unterwegs: Ohne Koffer, Flugtickets und Abwesenheit von zu Hause lernen die Zwei- bis Sechsjährigen verschiedene Länder der Erde kennen. Im Rahmen des Projektes „Eine Reise um die Welt – Briefe von Felix“, für das Erzieherin Sophie Bornkessel mit einer Kollegin die Idee hatte, begleiten sie den bekannten Hasen Felix aus den Kinderbüchern von Annette Langen auf einer virtuellen Reise. Felix schickt dann von seinen Reisezielen in der ganzen Welt aus Briefe und Bilder in die Kita, die dann gemeinsam angeschaut und besprochen werden. Bevor es auf Reise ging, warfen die Mädchen und Jungen einen genaueren Blick auf ihre Heimatorte. Gemeinsam zählte man auf, was gibt es Besonderes in Böhlen oder Wildenspring und wo liegen die Orte eigentlich genau auf der Deutschlandkarte? Was gibt es noch für interessante Dinge in der Umgebung oder Sehenswertes in Deutschland? Und um sich dann auf die Reise vorzubereiten, bastelten alle ihren eigenen Reisepass.