Jugendclub Meiningen Hoch hinaus im Zirkuszelt

Maximilian Simon

Der Zirkus verabschiedet sich mit einer bemerkenswerten Show von den Meininger Jugendzentren und bereichert die Umgebung um einige Neu-Akrobaten.

Die atmosphärischen Weltraumklänge, der Applaus der stolzen Eltern und das Lachen fröhlicher Kinder schallte am Freitagnachmittag über die tristen Betonflächen des Jerusalemer Stadtviertels in Meiningen. Hoch hinaus ging es für 30 Kinder aus Meiningen und Umgebung in ihrer Vorführung. Mit glitzernden Make-up und einer Menge Spaß präsentierten die Jungs und Mädchen ihre Kunststücke vor Eltern und Freunden.

Im Laufe der vergangenen Woche lernten jeweils 15 Heranwachsende aus Meiningen und Zella-Mehlis auf den bunten Matten der Manege die verschiedenen Bereiche der Zirkuskünste hautnah kennen. Trainiert wurde spielerisch von Montag bis Donnerstag gemeinsam alles – vom Balancieren, über Jonglieren bis hin zur Akrobatik im Luftring und Vertikaltuch. Zwar stand der Spaß im Vordergrund, jedoch ebenso der Ehrgeiz der Kinder, um ihren Zuschauen am Freitag eine gute Show bieten zu können.

Die Freude und der Eifer sind zu jeder Zeit in der Vorstellung erkennbar gewesen und haben nicht nur einige Beobachter staunend zurückgelassen. Ebenso begeistert von der schnellen Auffassungsgabe der Kinder waren die ausgebildeten Zirkus-Jugendtrainerinnen Maike und Paula. Die zwei jungen Würzburgerinnen der Firma SchenkSpass leiteten in der vergangenen Woche die Kinder an und stellten mit ihnen die Show auf die Beine.

Auch die Leiterinnen der Jugendzentren Josefine Behr („Freizeittreff“ Zella-Mehlis), Katrin Heim (AWO Jugendclub „Max Inn“) und Petra Hannemann (AWO Jugendclub „Am Berg“) legten sich ins Zeug. Sie tanzten am Ende zusammen mit ihren Schützlingen die einstudierte Choreografie.

„Wir haben das Tor abgeschlossen, hier kommt keiner raus, bevor das Zelt wieder abgebaut ist“, so Petra Hannemann. Gesagt, getan, alle Gäste halfen beim Abbau mit.

Als die Leiterin des Jugendclubs „Am Berg“ zum Abschluss vorschlug, dieses Abenteuer auch in den nächsten Sommerferien zu wiederholen, jubelnden die Kinder und Jugendlichen lautstark mit einem breiten lächeln auf dem Gesicht. Das ein oder andere Kind schien trotz drückender Hitze in der vergangenen Woche ein neues Hobby für sich entdeckt zu haben.

 

Bilder