Bergbauspezialisten und Heimatpfleger sind vor wenigen Tagen in die einstige Trusetaler Grube Hühn eingefahren und haben sich in dem Labyrinth umgeschaut. Die jährliche Inspektion im Auftrag der LMBV hat keine größeren Probleme zutage gefördert. Nur ein paar morsche Stempel werden erneuert.