Wer bereits 21 Vorstrafen vorzuweisen hat, wird aus seinen Fehlern sicherlich lernen, möchte man meinen. Nicht so ein 35-Jähriger, der nun wieder einmal vor Gericht erscheinen musste.