Ilmenau 15 neue Corona-Fälle im Ilm-Kreis: Viele Schüler und Lehrer an Ilmenauer Grundschule in Quarantäne

Die Karl-Zink-Grundschule in Ilmenau, an der eine Lehrkraft positiv auf das Corona-Virus getestet wurde. 31 Schüler und sieben Lehrer sind in Quarantäne. Foto: Appelfeller

Im Ilm-Kreis gibt es 15 neue Corona-Fälle. Darüber informierte das Landratsamt am Freitag. Betroffen ist unter anderem die Grundschule „Karl Zink“ in Ilmenau.

Ilmenau - An der Grundschule wurde eine Lehrkraft positiv auf das Virus getestet. 31 Schüler und sieben weitere Lehrer müssen in Quarantäne. Außerdem ist an der Grundschule Stadtilm, der Gemeinschaftsschule Stadtilm, der Gemeinschaftsschule Gräfenroda und dem Lindenberg-Gymnasium in Ilmenau jeweils eine Person positiv getestet worden.

Im Seniorenwohnpark Dorotheenthal Arnstadt wurde eine Pflegekraft positiv getestet. Alle Bewohner und Mitarbeiter wurden abgestrichen, die Kontaktpersonen sind ermittelt. In einem Supermarkt in Stadtilm wurde ein Mitarbeiter positiv getestet.

Mit Stand vom Freitagvormittag, sind dem Gesundheitsamt im Ilm-Kreis somit insgesamt 622 Fälle einer Coronavirus-Infektion bekannt. 255 davon sind aktiv.

Die Inzidenzzahl liegt bei 172 Fällen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. In den Ilm-Kreis-Kliniken werden drei bestätigte Fälle und 18 Verdachtsfälle isoliert behandelt. dss

 

Autor

 

Bilder