Elmar Heinemann löst Ralf Luther als Vorsitzenden der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule ab, Luther kandidierte nach neun Jahren nicht noch einmal.