Hildburghausen Lastwagen kippt in Straßengraben: Diesel droht auszulaufen

Ein Lastwagen ist am Dienstagvormittag aus bislang ungeklärter Ursache in einer Kurve zwischen Römhild und Waldhaus (Kreis Hildburghausen) von der Straße abgekommen und in den Graben gerutscht. 120 Liter Diesel drohen ins das Trinkwasserschutzgebiet zu laufen.

Römhild - Ersten Informationen zufolge prallte der mit einer Hebebühne beladene Zwölftonner gegen einen Baum und blieb schräg im Graben hängen. Der Fahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt. Das Fahrzeug wurde jedoch erheblich beschädigt.

Bei der Bergung gibt es allerdings einige Schwierigkeiten: "Wir sind im Trinkwasserschutzgebiet und zirka 120 Liter Diesel-Kraftstoff drohen auszulaufen", sagt Stefan Laube, Stadtbrandmeister Feuerwehr Römhild. Ein Kran soll den Lastwagen vorsichtig aus den Graben heben. Die Bergung ist jedoch nicht ungefährlich: Der Tank des Lastwagens könnte dabei beschädigt werden und der komplette Diesel in das Trinkwasserschutzgebiet laufen. it/flu

Autor

 

Bilder