Heiratsmarkt Kaltennordheim Wegen Pfingstmarkt Innenstadt schon ab Montag gesperrt

Jede Menge Fahrgeschäfte, Musik, Händler und Belustigungen warten zum Heiratsmarkt auf die Gäste – endlich, nach zwei Jahren Pause. Foto: Katja Schramm

Zum 458. Mal wird am Pfingstwochenende in der Rhönstadt Kaltennordheim der traditionelle Heiratsmarkt gefeiert. Eigentlich wäre es der 460. gewesen – ohne Corona. Umso größer ist die Freude, dass nach zwei Jahren Durststrecke nun endlich wieder das größte Volksfest Südthüringens gefeiert werden kann.

Anlässlich des 458. Kaltennordheimer Heiratsmarktes vom 3. Juni bis zum 7. Juni ist die gesamte Innenstadt schon ab Montag, 30. Mai, und bis Freitag, 10. Juni, für den Verkehr gesperrt, da einige Schausteller zu dieser Zeit bereits aufbauen oder noch abbauen. Die Sperrung gilt für den Bereich Kirchstraße, Meininger Straße, Wilhelm-Külz-Platz, Neumarkt, Mühlwehr, Feldabahnstraße, Kleine Gasse, Goldbachweg (Einfahrt Steinweg), teilt die Stadtverwaltung mit. Ausdrücklich hingewiesen wird auf das Einfahrverbot in diese Bereiche – das umfasst auch ein Parkverbot, vor allem in den Abend- und Nachtstunden. Den Beschilderungen der Stadt ist Folge zu leisten. Es sind insbesondere die Rettungswege von Feuerwehr und Rettungsdiensten sowie die sonstigen Zufahrten freizuhalten. Sollte es dazu Rückfragen geben, steht die Stadt zu den Sprechzeiten unter Telefon (036966) 7 78 11 zur Verfügung.

Zum 458. Mal wird am Pfingstwochenende in der Rhönstadt der traditionelle Heiratsmarkt gefeiert. Eigentlich wäre es der 460. gewesen – ohne Corona. Umso größer ist die Freude, dass endlich wieder das größte Volksfest Südthüringens gefeiert werden kann. Auch diesmal wird der Heiratsmarkt wieder Tausende Besucher anlocken, in die Innenstadt und auf den Festplatz in der Aue.

Ob Flipper, Butterfly, Drop Attack, Auto-Scooter, Karussells, Schießbuden oder Trampolin – an allen Tagen freuen sich die Schausteller auf zahlreiche kleine und große Besucher, die hoch hinaus und das Kribbeln im Bauch spüren wollen. Wer den Boden unter den Füßen nicht verlieren möchte, ist an den Ständen der über 100 Händler gut aufgehoben, die mit ihrem vielfältigen Sortiment die Straßen und Plätze säumen. Besonders heißen natürlich die Kaltennordheimer selbst ihre Gäste zum größten Volksfest Südthüringens willkommen. Offene Geschäfte der Einzelhändler am Pfingstsonntag, kulinarische Köstlichkeiten der Wirte, Historisches im Heimatmuseum (ohne Schloss) und das erwartungsfreudige Engagement der Einwohner von Kaltennordheim sollen den 458. Heiratsmarkt zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Für beste Unterhaltung sorgt das abwechslungsreiche Programm, das am Freitag, 03. Juni um 18.30 Uhr mit dem Anpfiff auf dem Sportplatz beginnt. Hier spielen die Alten Herren im Kreis-Pokalfinale um den „Pokal der Rhönbrauerei“. Musikalisch geht es um 21 Uhr auf dem Schlosshof weiter, wenn „brunniBEATZ“ dem tanzbegeisterten Publikum ordentlich einheizt.

Die Fußballer der Kaltennordheimer D-Jugend treten am Samstag, 4. Juni, um 10.30 Uhr zum Spiel gegen die Mannschaft der SG SV Blau-Weiß Kaltenwestheim an. Im Anschluss, um 12.30 Uhr, stehen sich die Spieler der F-Jugend der Spielgemeinschaft Wacker Kaltenlengsfeld und des FSV 1861 Kaltensundheim gegenüber. Die offizielle Eröffnung des 458. Heiratsmarktes beginnt um 14 Uhr im Festzelt auf dem Schlosshof mit Musik der „Kaltennordheimer Spatzen“ und dem traditionellen Fassbieranstich. Auf dem Neumarkt (Bäckerei Neubauer) ist ab 17 Uhr Partymusik mit „Dorfdisse 95 und die Nachtjacken“ angesagt, bevor die „ONE“-Band ab 21 Uhr auf dem Schlosshof für das ersehnte Kultgefühl sorgt.

Am Pfingstsonntag, 05. Juni veranstaltet der Lions-Club Bad Salzungen-Rhön-Werra von 11 bis 17 Uhr den großen Buchbasar für einen guten Zweck auf dem Schlosshof. In direkter Nachbarschaft gibt es einen Mitmachstand der Klassik Stiftung Weimar Klassik für Groß und Klein. Im Festzelt freuen sich die „Ansbachtaler“ ab 14 Uhr auf viele Freunde der volkstümlichen Unterhaltung. Musikalisch geht es um 17 Uhr auf dem Neumarkt (Bäckerei Neubauer) mit „Dorfdisse 95 und die Nachtjacken“ weiter. Rock Classic präsentiert „Mannhardt“ von 18 Uhr bis 22 Uhr in der Feldabahnstraße. Danach kommt das tanzbegeisterte Publikum auf dem Schlosshof bei Live-Musik von „WHY NOT“ ab 21 Uhr auf seine Kosten.

Mit Kesselfleischessen startet der Pfingstmontag, 6. Juni um 12 Uhr im Festzelt auf dem Schlosshof, musikalisch umrahmt von den „Rhöner Urtypen“. Die Musiker von „Little Wing“ geben ab 17 Uhr in der Feldabahnstraße ihr traditionelles Live-Konzert, bevor das Höhenfeuerwerk der Schausteller bei einbrechender Dunkelheit in den Himmel startet.

Zum Familientag wird am Dienstag, 7. Juni noch einmal in die Innenstadt geladen. Im Feuerwehrgerätehaus der Stützpunktfeuerwehr stehen traditionell die Türen ab 10 Uhr offen. Mit einem musikalischen Frühschoppen und guter Unterhaltung klingt der diesjährige 458. Heiratsmarkt aus.

Informationen unter www.heiratsmarkt-kaltennordheim.de

Autor

 

Bilder